Erweiterte Funktionen

Eilmeldung: Norges Bank erhöht die Zinsen um 50 Basispunkte


22.09.22 12:45
XTB

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Norges Bank hat heute um 10:00 Uhr ihren jüngsten geldpolitischen Beschluss bekannt gegeben, so die Experten von XTB.

Wie erwartet, habe sich die Norges Bank dem sich abzeichnenden weltweiten Trend zu größeren Zinserhöhungen widersetzt und sei bei einem Zinsschritt von 50 Basispunkten geblieben. Vor allem der Einlagensatz sei von 1,75 auf 2,25% angehoben worden. Es habe Gerüchte gegeben, dass sich die Norges Bank nach der Anhebung der Riksbank um 100 Bp zu Beginn dieser Woche für eine noch größere Anhebung entscheiden könnte. Dennoch habe die Norges Bank gewarnt, dass die Zinssätze höchstwahrscheinlich im November weiter angehoben werden würden.

Die VPI-Prognose für 2022 sei von 3,2 auf 3,7% angehoben worden. Die VPI-Prognose für 2023 sei von 3,3 auf 4,8% nach oben korrigiert worden. Die BIP-Prognose für 2022 sei von 3,5 auf 2,8% gesenkt worden, während die BIP-Prognose für 2023 von 1,1% auf -0,1% zurückgesetzt worden sei. Die Norges Bank habe jedoch darauf hingewiesen, dass die Unsicherheit im Zusammenhang mit den neuen Prognosen viel größer sei als in der Vergangenheit.

Die NOK (Norwegische Krone) habe nach der Ankündigung der Norges Bank abgewertet. Das Ausmaß der Bewegung sei jedoch nicht groß. Ein Blick auf EUR/NOK im Chart zeige, dass das Paar seine jüngste Erholung ausgeweitet habe und nun die 50-Stunden-Linie teste. (Quelle: xStation 5) (22.09.2022/alc/a/a)