EZB mildert ihre Tonart ab - EUR/USD in einer Seitwärtsbewegung gefangen


02.08.22 10:00
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Jede US-Wirtschaftskennzahl, die nicht ganz den Erwartungen entspricht, wird aktuell gegen den Dollar verwendet, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Rezessionsängste in Amerika würden die US-Währung belasten. Die Wirtschaft in den USA sei im ersten und zweiten Quartal geschrumpft, dürfte aber in der zweiten Jahreshälfte noch positiv bleiben. Nicht viel besser sehe es in Europa aus. Hier werde die Sorge vor Energieengpässen immer größer. Auch die Europäische Zentralbank habe nach ihrer mutigen Zinsanhebung Mitte Juli, ihre Tonart wieder abgemildert und es bleibe abzuwarten, ob im September tatsächlich mit einer weiteren Anpassung der Leitzinsen gegen die steigende Inflation angekämpft werde. Für die Kursentwicklung von Euro zu US-Dollar bedeute das eine Seitwärtsbewegung zwischen 1,00 und 1,04 bis wieder klare Signale gegeben werden. (02.08.2022/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,03198 1,03232 -0,0003 -0,03% 12.08./01:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
EU0009652759 965275 1,19 1,00