Erweiterte Funktionen

EZB-Zinsschritt: Schwächere Aktienkurse, schwächerer Euro und steigende Renditen europäischer Staatsanleihen


09.09.22 10:30
MainFirst Asset Management

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Adrian Daniel, Portfoliomanager des MainFirst Absolute Return Multi Asset von MainFirst Asset Management, gibt das Statement nach dem Zinsschritt von 75 Basispunkten durch die EZB ab.

Während die Pressekonferenz noch gelaufen sei, hätten die Märkte bereits das mangelnde Vertrauen in die Bekämpfung der Inflation mit schwächeren Aktienkursen, einem schwächeren Euro und steigenden Renditen europäischer Staatsanleihen zum Ausdruck gebracht. Die Rendite der 10-jährigen italienischen Staatstitel tendiere als Reaktion erneut in Richtung 4%, dem Niveau, bei dem die Notsitzung im Hinblick auf die Fragmentierung der Eurozone einbestellt worden sei. Zudem habe die EZB mit ihrer Prognose von geschätzten 0,9% Wachstum in der Eurozone in 2023 recht deutlich auf ein Stagflationsrisiko aufmerksam gemacht. Somit scheine die Gemengelage aus Kapitalmarktsicht zunächst schwierig zu bleiben. (09.09.2022/alc/a/a)