Erweiterte Funktionen

EZB-Sitzung am 8. September: Zinserhöhung um 50 Basispunkte und eine restriktive Haltung erwartet


06.09.22 14:00
Generali Investments

Köln (www.anleihencheck.de) - Martin Wolburg, Senior Economist bei Generali Investments, kommentiert die Erwartungen an die kommende Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am 8. September.

Die Notwendigkeit geldpolitischer Maßnahmen sei noch deutlicher, angesichts des zuletzt drastischen Anstiegs der Inflation auf 9,1 Prozent, des zunehmenden Inflationsdrucks und mittelfristiger Inflationserwartungen, die deutlich über dem 2-Prozent-Ziel der EZB lägen.

Aus den jüngsten Reden der EZB-Ratsmitglieder Isabel Schnabel und Philip Richard Lane sei eindeutig hervorgegangen, dass sich die Politik auf die Inflationsbekämpfung konzentriere. Die einzige Frage sei, um wie viel der EZB-Rat seinen Leitzins auf der Sitzung am kommenden Donnerstag anheben werde. Klar sei: Der EZB-Rat müsse entschlossen handeln, um die Inflationserwartungen zu senken. Die Experten von Generali Investments würden eine Zinserhöhung um 50 Basispunkte für wahrscheinlich halten, sähen aber durchaus auch die Möglichkeit für einen Schritt von 75 Basispunkten. In jedem Fall sei für die Experten von Generali Investments klar, dass die EZB den Leitzins rasch wieder in den sogenannten neutralen Bereich zwischen 1 und 2 Prozent anheben und eine restriktive Haltung einnehmen werde. Die Experten von Generali Investments würden derzeit von einem Jahresendziel von 1,5 Prozent ausgehen. (06.09.2022/alc/a/a)