Erweiterte Funktionen

Deutsche Bundesanleihen: Gewinne wieder abgegeben


15.11.22 09:00
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Nach dem deutlichen Kursrückgang am Freitag haben sich deutsche Bundesanleihen zum Wochenstart zunächst stabilisiert, um dann die Gewinne wieder abzugeben, so die Analysten der Nord LB.

US-Staatsanleihen seien mit Verlusten in die neue Handelswoche gestartet.

Heute stünden neue Stimmungsumfragen für den Berichtsmonat November an. Am Vormittag werde auf die Zahlen vom ZEW zur Veröffentlichung zu schauen sein, am Nachmittag auf jene zum New Yorker Empire State Survey. Die Zuwächse bei den beiden Unterkomponenten zum bereits bekannt gegebenen deutschen Sentix würden für die Zahlen vom deutschen ZEW erwarten lassen, dass sie nach den Einbrüchen nun im November ebenfalls moderat höher ausgefallen sein würden - aber nichtsdestotrotz sehr niedrig bleiben würden.

Am Nachmittag folge dann die Unternehmensumfrage der Federal Reserve von New York - mit einem etwas höheren Wert als im Vormonat, aber ebenfalls mit -5 Punkten im negativen Bereich. Zusammen mit dem Philadelphia FED am Donnerstag würden beide dann eine Indikation für den nationalen ISM PMI an (erst am 1.12.) geben. Die US-Produzentenpreise dürften - wie die US-Konsumentenpreise schon angezeigt hätten - etwas weniger stark gestiegen sein. (15.11.2022/alc/a/a)