Erweiterte Funktionen

Covered Bonds: Vorweihnachtliche Ruhe noch nicht erreicht


04.11.22 11:14
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Vorweihnachtliche Ruhe? Nicht ganz! Das durch verschiedene Feiertage und die FED-Sitzung in dieser Woche sehr eingeschränkte Primärmarkt-Volumen lieferte jedoch einen Vorgeschmack auf das, was zu erwarten ist, umso mehr sich das Jahr dem Ende entgegen neigt, so die Analysten der Helaba.

Ohnehin dürfte sich das noch verbleibende Emissionsfenster auf die nächsten, rund fünf Wochen beschränken. Bestenfalls könnten Vorzieheffekte im Zuge einer bereits begonnenen Asset-Allocation nochmals für eine temporäre Belebung sorgen. Ein weiteres Argument noch in diesem Jahr aktiv zu werden sei die Erwartung, dass die Spreads im Core-Segment im kommenden Jahr höher ausfallen würden als dies aktuell der Fall sei.

Unabhängig von der Motivationslage müssten natürlich auch die sonstigen Rahmenbedingungen für eine Emission passen. Am 3. November 2022 habe die Deutsche Bank einen 5-jährigen Benchmark Pfandbrief platziert. Die Emission habe auf gute Nachfrage getroffen, sodass das Buch eine 1,6fache Überzeichnung habe vorweisen können. Der bei MS+10 liegende Vermarktungsspread habe um 2 BP auf MS+8 eingeengt werden können.

An der Sekundärmarkt-Einschätzung der Analysten, dass ein defensives Agieren über die gesamte Kurve zu bevorzugen sei, habe sich nichts geändert.

Ausblick: Die Ergebnisse der Notenbanksitzungen lägen auf dem Tisch. Insofern sei zu erwarten, dass sich das Primärmarktgeschäft in der kommenden Woche etwas belebter darstellen werde. Verschiedene Emissionsprojekte würden sich bereits in der Pipeline befinden. Das Motto: Je kürzer die Laufzeiten desto besser, gelte weiterhin. (Ausgabe vom 03.11.2022) (04.11.2022/alc/a/a)