Erweiterte Funktionen

Covered Bonds: Primärmarkt weiterhin in sehr guter Verfassung


02.02.24 11:22
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Wie erwartet setzte sich die rege Emissionstätigkeit im Covered Bond Segment in dieser Woche fort, so die Analysten der Helaba.

Nahezu jede Emission könne derzeit eindrucksvolle Orderbücher generieren und schaffe es, die anfängliche Spread-Vorgabe im Bookbuilding deutlich zu reduzieren. Besonders erfreulich sei, dass auch längere Laufzeiten wieder stark nachgefragt würden. Auch die erforderlichen Neuemissionsprämien würden sukzessive abschmelzen.

Den Anfang auf dem Primärmarkt hätten am Montag Arkea Arkea Home Loan SFH (Bmk, 10 Jahre), Hypo NOE (500 Mio. EUR, 6 Jahre, WNG) und die National Australia Bank (NAB) (1,25 Mrd. EUR, 7 Jahre) gemacht. Die NAB habe zuletzt im Januar 2023 eine EUR-Benchmark platziert und erneut auf diesen frühen Zeitpunkt im Jahr gesetzt. Die mit 4 Mrd. EUR prall gefüllten Bücher hätten ihr Recht gegeben. Der finale Spread sei auf MS +58 BP festgesetzt worden, was einer Einengung um 8 BP gegenüber dem Vermarktungsspread entspreche. Nicht nur der Erfolg dieser Transaktion unterstreiche, dass Covered Bonds derzeit hoch im Kurs stünden. Auch die Überzeichnungsquoten der beiden parallel laufenden Transaktionen seien mit 2,4- bzw. 2,6-fach ebenfalls beachtlich gewesen.

Am Dienstag seien Argenta Spaarbank mit einer zehnjährigen, grünen Benchmark (750 Mio. EUR) und die Helaba mit einem Public Sector Covered Bond (1,25 Mrd. EUR), ebenfalls mit zehnjähriger Laufzeit gefolgt. Bei einer sehr guten Überzeichnung des Orderbuchs habe das Pricing bei MS+33 BP um 7 BP unter der Guidance gelegen. Die Orderbücher würden eine geringe Spread-Sensitivität und eine hohe Granularität aufweisen (Argenta größer als 140, Helaba größer als 80 involvierte Investoren). Das rege Treiben am Primärmarkt habe sich am Mittwoch unvermindert fortgesetzt.

Auch die Angebote der Berlin Hyp (500 Mio. EUR, drei Jahre, green, WNG) und der Achmea Bank (500 Mio. EUR, zehn Jahre, WNG) seien mit Orderbüchern von 4 Mrd. EUR bzw. 2,2 Mrd. EUR auf eine beeindruckende Nachfrage gestoßen. Die Belfius Bank habe am 1. Februar 2024 erfolgreich einen Covered (500 Mio. EUR) mit einer Laufzeit von sieben Jahre emittiert. Bei einem Orderbuch von 2,2 Mrd. EUR habe der endgültige Spread bei MS+38 BP und damit um 8 BP unter dem Marketing gelegen.

Auf dem Sekundärmarkt würden die "Spread-Nachzügler" in einem voraussichtlich weiterhin allgemein positiven Marktumfeld sicherlich das Interesse des einen oder anderen Investors wecken. Ob dies jedoch für eine bessere Performance ausreiche, bleibe abzuwarten.

Ausblick: Anzeichen für eine Schwäche des Primärmarktes seien derzeit kaum zu erkennen. Es sei daher davon auszugehen, dass sich die regen Emissionsaktivitäten fortsetzen würden.

"Die zunehmenden Aussichten auf baldige Leitzinssenkungen beflügeln die Märkte. Davon profitieren nicht zuletzt auch Covered Bonds. Die positiven Wechselwirkungen zwischen Primär- und Sekundärmarkt halten an und lassen die finalen Neuemissionsaufschläge (im Vergleich zum Jahresanfang) zunehmend sinken. Auch die aus Investorensicht attraktive Renditedifferenz zwischen Financials/Credits und Covered Bonds scheint noch nicht ausgereizt. Bei den geografischen Präferenzen wird weiterhin "Off-Core" favorisiert. Deutschland und Österreich hinken der allgemeinen Entwicklung noch etwas hinterher, wenngleich auch hier zuletzt eine leichte Kaufstimmung zu beobachten war", so die Einschätzungen aus dem Handelsraum der Helaba. (Ausgabe vom 01.02.2024) (02.02.2024/alc/a/a)