Erweiterte Funktionen

Bank of Japan: Nichts an Geldpolitik geändert


20.01.23 09:21
Hamburg Commercial Bank

Hamburg (www.anleihencheck.de) - Entgegen allen Gerüchten hat die Bank of Japan (BoJ) nichts, aber auch gar nichts an ihrer Geldpolitik geändert, so die Analysten der Hamburg Commercial Bank AG.

Der Deckel für Renditen 10-jähriger Staatsanleihen (JGBs) bleibe bei 50 Basispunkten mit der Ankündigung auch weiterhin große Volumen an Bonds zur Verteidigung zu kaufen falls notwendig. Der Wechselkurs zum Dollar sei daraufhin kurzfristig von 128,50 auf 131,50 JPY per USD gesprungen, wo sich derzeit auch der 21-Tage-Durchschnitt bewege.

So schnell lasse sich der Markt jedoch nicht ins Bockshorn jagen. Schon sei der Kurs wieder auf ein Niveau von 128 JPY per USD gefallen, denn im Angesicht steigender Inflationsration auch in Japan scheine man gewillt, die BoJ weitergehend herauszufordern. Einen Wandel der Geldpolitik verknüpfe die BoJ allerdings eng mit entsprechenden Lohnsteigerungen. Wichtige Verhandlungen dazu stünden im Frühjahr an. (Ausgabe vom 19.01.2023) (20.01.2023/alc/a/a)