5-jährige Inflationsanleihe der Société Générale im Sekundärmarkt - Anleihenanalyse


25.01.23 09:15
ZertifikateReport

Gablitz (www.anleihencheck.de) - Thorsten Welgen vom "ZertifikateReport" stellt in seiner aktuellen Ausgabe eine Inflationsanleihe der Société Générale auf den Eurostat Eurozone HVPI Ex-Tabak vor.

7,9 Prozent - so stark seien die Verbraucherpreise in Deutschland im Jahresdurchschnitt 2022 gegenüber dem Jahr 2021 gestiegen. Laut statistischem Bundesamt habe die Jahresteuerungsrate im Vorjahr (2021 gegenüber 2020) noch bei +3,1 Prozent gelegen. Die Ursache: Insbesondere die Preise für Energie und Nahrungsmittel hätten seit dem russischen Angriff auf die Ukraine deutlich angezogen; sie seien zuletzt allerdings durch Rezessionssorgen infolge der Zinsanhebungen wieder gedrückt worden.

Gerade Anleger, die in verzinslichen Instrumenten engagiert seien, würden sich in Phasen hoher Inflationsraten oft schwer tun, eine positive oder zumindest neutrale Realrendite (Verzinsung nach Inflation) zu erzielen. Die Inflationsanleihe der Société Générale mit der ISIN DE000SR7YEX7 könne hier unter bestimmten Umständen für einen Ausgleich sorgen. Der Basiswert der Anleihe sei der unrevidierte harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) für die Eurozone ex Tobacco, der durch das statistische Amt der Europäischen Union, Eurostat, auf Basis der Preisentwicklung eines repräsentativen Warenkorbs erhoben werde. Der Startwert sei am anfänglichen Beobachtungstag (01.12.2022) mit 118,99 festgestellt worden.

Anleger würden keine laufenden Zinszahlungen aus der Anleihe erhalten; stattdessen winke bei Fälligkeit am 23.12.2027 ein Rückzahlungsbetrag, der die prozentuale Inflationsentwicklung gemessen über die Indexveränderung bis zum endgültigen Beobachtungstag abbilde. Ein Beispiel: Am 01.12.2027 werde ein Indexstand von 138 gemessen - gegenüber dem Startniveau ein Plus von 19,01 Punkten oder 15,98 Prozent. Anleger würden dann pro 1.000 Euro Nennwert einen Rückzahlungsbetrag von 1.159,80 Euro erhalten - was beim aktuellen Kaufkurs der Anleihe unter pari zu 98,84 Prozent einer annualisierten Rendite von 3,31 Prozent p.a. entspreche.

Sollte nach der knapp fünfjährigen Restlaufzeit netto keine Teuerung feststellbar sein (Indexstand gleich oder gar unter 118,99), dann erfolge die Rückzahlung zu 100 Prozent des Nennwerts (effektive Rendite 0,238 Prozent p.a.). Investoren übernähmen das Risiko zwischenzeitlich fallender Anleihekurse, wenn die Inflationsraten sinken oder negativ würden, das Zinsniveau steige oder die Bonität der Emittentin sich verschlechtere (aktuell durch die Agenturen S&P mit A und von Moody's mit A1 bewertet).

Die Anleihe eigne sich grundsätzlich für Anleger, die nicht von einer Umkehr des Teuerungstrends in den nächsten fünf Jahren ausgehen würden oder sich gegen weiter steigende Inflationsraten absichern möchten. Da zwischenzeitlich kein Kapital "aus dem Spiel" genommen werde (keine Zinszahlungen), reagiere die Anleihe mit der hohen Sensitivität eines Zerobonds auf Änderungen der Preisparameter.


Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf für die Inflationsanleihe oder von Anlageprodukten auf die inflationsanleihe dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen. (25.01.2023/alc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
97,46 € 97,52 € -0,06 € -0,06% 27.01./08:05
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000SR7YEX7 SR7YEX 101,00 € 96,71 €