Logo
NEWS - Allgemein
www.anleihencheck.de
15.09.21 08:30
US-Inflationsdynamik im August abgeschwächt
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Die Inflationsdynamik hat sich in den USA im August abgeschwächt, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Im Vergleich zum Vormonat seien Verbraucherpreise um 0,3% p.m. (Gesamtrate) beziehungsweise 0,1% p.m. (Kernrate) gestiegen (Konsensus: 0,4% bzw. 0,3%). Damit liege das Preisniveau um 5,3% p.a. (Gesamtrate) beziehungsweise 4,0% p.a. (Kernrate) über jenem im August des Vorjahres. Die Kernrate sei somit seit dem Hoch im Juni bei 4,5% p.a. bereits etwas gesunken, werde aber vermutlich in den nächsten Monaten nahe dem aktuellen Niveau verharren.

Im August hätten insbesondere die Preisentwicklungen bei Gebrauchtwagen (-1,5% p.m.) und Transportdienstleistungen (-2,3% p.m.) zu einer geringeren Preisdynamik geführt. Beide Kategorien hätten im zweiten Quartal 2021 starke Anstiege des Preisniveaus gezeigt und zum Anstieg der Kernrate auf 3,7% p.a. (Q2-Durchschnitt) von 1,4% p.a. (Q1-Durchschnitt) beigetragen. Die Delta-Welle setze der Konjunkturerholung stärker zu als erwartet, was preisdämpfende Effekte mit sich ziehe. Am Rentenmarkt seien die schwächer als erwarteten Inflationsdaten mit einem deutlichen Renditerückgang quotiert worden. In Kombination mit dem schwächer als erwarteten Arbeitsmarktbericht im August sei nun die Federal Reserve deutlich weniger unter Druck die monatlichen Anleihekäufe zu reduzieren als noch auf Basis der Datenlage vom Juli. (15.09.2021/alc/a/a)


© 1998 - 2021, anleihencheck.de