Logo
Analysen - Allgemein
www.anleihencheck.de
18.02.21 10:30
US-Renditen verspüren deutlichen Rückenwind
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Positive Konjunktursignale waren gestern aus den USA zu vermelden, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Insbesondere der Einzelhandel habe die Erwartungen der Analysten im Januar deutlich mit einem Umsatzanstieg von 5,3% p.m. (saisonal bereinigt) übertroffen. Nach den Rückgängen in den drei Monaten zuvor sei dies ein deutliches Lebenszeichen und spiegele nicht nur teilweise Lockerungen der Pandemie-Restriktionen wider, sondern auch die Wirkungen des USD 900 Mrd. Fiskalpakets, welches im Dezember beschlossen worden sei. Neben dem Einzelhandel habe im Januar auch ein Zuwachs im verarbeitenden Gewerbe verzeichnet werden können (1% p.m.). Die Lücke zum Vor-Krisen-Produktionsniveau habe damit fast geschlossen werden können (1% niedriger als im Februar 2020) und Stimmungsindikatoren würden auf eine fortgesetzte Erholung hindeuten (Empire State Index im Februar bei 12,1). Die Konjunkturdaten für den Januar würden eine bessere Dynamik der US-Wirtschaft bereits im ersten Quartal 2021 zeigen, was wohl Aufwärtsrevisionen der Einschätzung zum BIP-Wachstum mit sich ziehen werde.

Abseits der realwirtschaftlichen Indikatoren für die US-Wirtschaft würden Anleger auf die Entwicklungen am Treasury-Markt blicken. US-Renditen hätten in den letzten Tagen deutlichen Rückenwind verspürt, sodass sich die 10-jähirge Rendite an die 1,3%-Marke angenähert habe. Dies habe auch die deutschen Renditen nicht unbeeindruckt gelassen, welche ebenso zugelegt hätten. Die Veröffentlichung des FED-Protokolls der Januar-Zinssitzung habe die abwartende Haltung der US-Notenbanker bestätigt. Temporäre Anstiege der Inflationsrate im Jahresverlauf sollten ohne geldpolitische Implikationen bleiben. Der Fokus liege vielmehr auf dem Erreichen des Beschäftigungsziels, was trotz des rascher als erwarteten Wirtschaftsaufschwung noch einige Zeit dauern werde, so die Notenbanker. (18.02.2021/alc/a/a)


© 1998 - 2021, anleihencheck.de