Logo
Analysen - Allgemein
www.anleihencheck.de
18.02.21 10:15
Bankanleihen: Risikoaversion nimmt zu
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Bodenbildungstendenz des ITRAXX Senior Financial setzte sich zuletzt fort, so die Analysten der Helaba.

Damit komme die wieder zunehmende Risikoaversion zum Ausdruck, aber auch die 55-Tagelinie gerate wieder in greifbare Nähe. Die verstärkten Primärmarkt-Aktivitäten hätten sich gestern fortgesetzt. Die italienische Intesa Sanpaolo sei mit einer SNP-Benchmark-Dual-Tranche über 5- und 10 Jahre aktiv gewesen. Wie zuletzt seien die Bücher auch hier überzeichnet gewesen, sodass die Spreads im Vergleich zu den IPTs um 25 beziehungsweise 20 BP reingelaufen seien.

Die norwegische DNB Bank habe mit einem 8-jährigen SNP-Benchmark-Papier auf rege Nachfrage getroffen. Folglich sei auch bei diesem Papier der Spread (17 BP) enger geworden. Neue Mandatierungen hätten für heute zum Redaktionsschluss nicht vorgelegen. Die Berichtssaison setze sich fort. Heute stünden die Zahlen von Barclays, Credit Suisse und der NN Group auf der Agenda.

Marktseitig sei festzuhalten, dass die Risikoaversion tendenziell zunehme. Ungeachtet dessen präsentiere sich der Primärmarkt weiterhin sehr aktiv. Von den Unternehmensergebnissen erhoffe man sich, mit Blick auf die Risikovorsorge, neue Erkenntnisse, zumal die EZB-Bankenaufsicht Schwachstellen in den Sanierungsplänen der von ihr überwachten Geldhäuser ausgemacht habe. Die Institute müssten mögliche finanzielle Folgen von außergewöhnlichen Krisen wie der Virus-Pandemie angemessen adressieren, habe es geheißen. (18.02.2021/alc/a/a)


© 1998 - 2021, anleihencheck.de