Logo
Analysen - Allgemein
www.anleihencheck.de
05.02.21 08:45
Staatsanleihen: Realrenditen auf dem Rückzug
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Renditen deutscher Anleihen sind zunächst weiter gestiegen und die der 30-jährigen Papiere erreichte erstmals seit September letzten Jahres positives Terrain - wenn auch nur mit einem Basispunkt, so die Analysten der Helaba.

Derweil setze sich mit dem jüngsten Inflationsanstieg und den erhöhten Inflationserwartungen der Trend rückläufiger Realrenditen fort. So weise das im April 2030 fällige, inflationsindexierte Bundeswertpapier mit -1,65% ein historisch niedriges Niveau auf. Das hohe Angebot an französischen und spanischen Anleihen in Höhe von insgesamt gut 17 Mrd. EUR habe vom Markt gut absorbiert werden können. Die Titel seien zum Teil deutlich überzeichnet gewesen. Die Peripheriespreads hätten ihre niedrigen Niveaus verteidigt. Auch italienische Bonds seien gefragt. Marktteilnehmer würden darauf hoffen, dass Ex-EZB-Chef Draghi eine Regierungsmehrheit hinter sich bringen könne.

Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) habe sich zuletzt stabilisiert, das Umfeld bleibe aber schwierig, zumal das Januartief bei 176,34 zeitweise unterschritten worden sei. Die nächste Unterstützung zeige sich am markanten Tief vom 11. November 2020 bei 175,84, das aufgrund des intakten Abwärtsimpulses durchaus noch ins Visier genommen werden dürfte. Erste Widerstände würden die Analysten im Bereich 176,60/70 lokalisieren. (05.02.2021/alc/a/a)


© 1998 - 2021, anleihencheck.de