Logo
Analysen - Allgemein
www.anleihencheck.de
21.01.21 12:30
China-Bonds bleiben gefragt
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Der Markt für chinesische Staatsanleihen boomt, so die Analysten von Postbank Research.

Der Nennwert aller ausstehenden, in China notierten Bonds sei 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 17,75 Prozent auf 114 Billionen Yuan gestiegen - umgerechnet rund 14,5 Billionen Euro. Analysten würden für das laufende Jahr einen weiteren Anstieg um circa 15 Prozent erwarten. Langsam wachse auch die Nachfrage ausländischer Investoren, die nach 2,3 Prozent 2019 nun 2,9 Prozent aller in China emittierten Anleihen halten würden. Wegen des im Jahresverlauf gegenüber dem US-Dollar aufwertenden Renminbi hätten US-amerikanische Investoren 2020 einen durchschnittlichen Ertrag von knapp zehn Prozent aus chinesischen Staatsanleihen erzielt. Deren Rendite bei zehnjähriger Laufzeit liege mit 3,15 Prozent aktuell mehr als zwei Prozentpunkte über der von US-Treasuries. Für einen weiteren Nachfrageschub aus dem Ausland sollte die Aufnahme der Anleihen aus dem Reich der Mitte in den FTSE World Government Bond Index (WGBI) sorgen, die für den Oktober geplant sei. Da der Renminbi auch 2021 Aufwertungspotenzial besitze, dürften Investments in chinesische Staatsanleihen weiterhin attraktiv bleiben. (21.01.2021/alc/a/a)


© 1998 - 2021, anleihencheck.de