Logo
News - Allgemein
www.anleihencheck.de
06.11.19 15:30
DEMIRE: Land Hessen mietet in Bad Vilbel - Anleihenews
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN DE000A0XFSF0/ WKN A0XFSF) hat in der Konrad-Adenauer-Allee 1-11 in Bad Vilbel rund 5.000 qm an das Land Hessen vermietet, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Vertragspartner ist der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), der zentrale Dienstleister der Hessischen Landesverwaltung für Bau- und Immobilienaufgaben. Die vom LBIH vertretenen Nutzer der Liegenschaft in Bad Vilbel sind das Staatliche Schulamt für den Hochtaunus- und Wetteraukreis sowie die Studienseminare Friedberg und Oberursel.

Im Rahmen eines Portfolioerwerbs hatte die DEMIRE AG das Bürogebäude in Bad Vilbel im Mai 2019 übernommen. Das ehemalige Single Tenant Objekt verfügt über insgesamt 26.000 qm Mietfläche. Die gewichtete durchschnittliche Laufzeit aller Mietverträge der Immobilie wurde durch den neuen 10jahres Vertrag mit dem LBIH von 4,6 auf 7,1 Jahre gesteigert.

Die Re-Positionierung der Immobilie ist Teil der "REALize Potential"-Strategie der DEMIRE AG. Neben der Neuvermietung an den LBIH konnten seit Übernahme bereits vier weitere Mietverträge mit insgesamt 6.000 qm abgeschlossen bzw. verlängert werden, wodurch die Leerstandquote von 69% bei Übernahme des Objekts auf nun 35% halbiert werden konnte.

Ingo Hartlief, Vorstandsvorsitzender der DEMIRE AG, sagt: "Die langfristige Neuvermietung bestätigt unsere Strategie, das Objekt von einer Single- auf eine Multi Tenant-Struktur umzustellen. Da das Qualitäts-Objekt in zentraler Lage von Bad Vilbel über eine exzellente IT-Infrastruktur und ausreichend Parkplätze verfügt, sind wir zuversichtlich, bald weitere Vermietungserfolge zu erzielen und das Wertschöpfungspotenzial zu realisieren, dass dieses Objekt bietet."

DEMIRE:

Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG hält Gewerbeimmobilien in mittelgroßen Städten und an aufstrebenden Randlagen von Ballungsgebieten in ganz Deutschland. Die Gesellschaft hat ihre besondere Stärke an diesen Sekundärstandorten und konzentriert sich auf ein Angebot, das sowohl für international agierende als auch regional ansässige Mieter attraktiv ist. Die DEMIRE verfügt über ein Portfolio mit einer Vermietungsfläche von rund 1,1 Millionen qm und einem Marktwert von mehr als EUR 1,4 Milliarden.

Mit der Ausrichtung des Portfolios auf Büros, Handel und Logistik ergibt sich eine Rendite-/Risikostruktur, die aus Sicht der DEMIRE für das Geschäftsfeld der Gewerbeimmobilien angemessen ist. Die Gesellschaft legt Wert auf langfristige Verträge mit solventen Mietern und rechnet daher mit stabilen und nachhaltigen Mieteinnahmen. Die DEMIRE hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Unternehmensstruktur weiter zu optimieren. Dabei ist sie der Überzeugung, dass Skaleneffekte und Portfoliooptimierungen am besten mit einem aktiven Immobilienmanagement-Ansatz zu erreichen sind.

Die Aktien der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG sind im Prime Standard der Deutschen Börse in Frankfurt notiert. (06.11.2019/alc/n/a)


© 1998 - 2019, anleihencheck.de