Erweiterte Funktionen

hedera bauwert: Baubeginn für Wohn- und Gewerbeneubau "Das Sickingen" in Berlin-Mitte - Anleihenews


27.09.21 10:11
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Berliner Projektentwickler hedera bauwert hat mit den Arbeiten an seinem Neubauprojekt "Das Sickingen" in der Sickingenstraße 41 in Berlin-Moabit begonnen, so die hedera bauwert GmbH in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Auf rund 3.016 Quadratmetern BGF entstehen 23 Wohn- und drei Gewerbeeinheiten nebst Lagerflächen in der Nähe des Westhafens. Nachdem die Eigentumswohnungen Mitte dieses Jahres in den Vertrieb gingen, ist mit der Legung der Bodenplatte nun der nächste große Schritt getan. Die Fertigstellung ist bis Ende Q2 2023 geplant.

Ioannis Moraitis, Geschäftsführer der hedera bauwert GmbH: "Dass der Berliner Wohnungsmarkt heiß umkämpft ist, ist längst kein Geheimnis mehr. Aufstrebende Stadtteile, die genügend Potenzial bieten, sind daher rar gesät. Mit dem 'Sickingen' schaffen wir hochmodernes neues Wohneigentum für Singles und Familien in einer der wenigen noch vorhandenen zentrumsnahen, freien Areale der Hauptstadt."

Die Zwei- bis Fünfzimmerwohnungen des "Sickingen" erstrecken sich je Wohneinheit über 57 bis 125 Quadratmeter und bieten den zukünftigen Bewohnern Terrassen, Balkone oder Loggien. Jede Wohnung ist mit einer state-of-the-art Fußbodenheizung und modernen Video-Gegensprechanlagen ausgestattet. Die Badezimmer bestechen mit ausgewähltem Feinsteinzeug von Fiandre und das hochwertige Bauwerk Parkett sorgt in den weiteren Räumen für eine gemütliche Wohnatmosphäre. Highlight des Projekts sind die beiden Dachgeschosspenthäuser, von denen jeweils zwei weiträumige Dachterrassen ausgehen und einen malerischen Ausblick über Berlin bieten. Abgerundet wird das Ambiente durch das begrünte Dach, welches dem Objekt eine ausgewogene Mischung aus Urbanität und Naturbelassenheit verleiht. Dank der innovativen Solarthermieanlage und den Gas-Brennwertthermen wird die gesamte Immobilie jederzeit effizient mit Wärmeenergie versorgt.

"Das ehemalige Arbeiterviertel Moabit besticht mit seinem industriellen Charme. Ein Aspekt, den wir bei der Gestaltung der Fassade aufgenommen haben. Die aufwändigen Klinkerriemchen spiegeln das Flair vergangener Zeiten wider", sagt Ioannis Moraitis. "Die Hälfte aller Wohnungen sind nach DIN 18040 barrierefrei und somit auch für Eigentümer interessant, die alters- oder gesundheitsbedingt auf entsprechende Ausstattungen angewiesen sind. Des Weiteren sorgen zwei modernen Personenaufzüge dafür, dass alle Wohnungen bequem zu erreichen sind."

Moabit ist ein pulsierender Stadtteil, der vor allem mit seiner einzigartigen Kombination aus Wasser- und Zentrumsnähe heraussticht. Wie so viele Berliner Stadtteile steht auch Moabit für Inklusion und Durchmischung, was sich auch in der vielen beschaulichen Kiezen widerspiegelt. Das hervorragend ausgebaute ÖPNV-Netz bindet Moabit an die Berliner City an. Die zahlreichen, ruhigen Kieze der Gegend machen den Stadtteil zu einem idealen Ort für junge Familien und all jene, die in Berlin nach Wohneigentum mit entsprechendem Wachstumspotenzial suchen.

Über die hedera Gruppe:

Seit 2011 steht der Berliner Projektentwickler hedera für hochwertigen und dabei bezahlbaren Wohnraum. Mit Hauptsitz in Berlin-Charlottenburg hat die hedera Gruppe vor allem innerstädtische Berliner Lagen im Fokus und bereits zahlreiche Wohnprojekte in der Stadt realisiert. Der unternehmenseigene Vertrieb vermarktet die Immobilien für Käufer provisionsfrei. Die hedera Gruppe ist seit ihrer Gründung inhabergeführt.

www.hedera-bauwert.de (27.09.2021/alc/n/a)