Erweiterte Funktionen

Zinserhöhung in Norwegen für September auf Plan


20.08.18 13:00
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Seit mittlerweile sieben Jahren verharrt der Leitzins in Norwegen auf einem Rekordtief von 0,50%, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Doch bereits im Juni sei von der Norges Bank eine erste Zinserhöhung für September signalisiert worden. Diese Ankündigung sei nicht überraschend gekommen, da der Inflationstrend des Landes nun schon seit knapp einem Jahr einen stetigen Aufwärtstrend verzeichne. Aktuell lägen die Verbraucherpreise im Jahresvergleich bei 3%. Auch die Arbeitslosenquote von 2,50% untermauere die gute wirtschaftliche Entwicklung. So sei letzte Woche Donnerstag gespannt auf ein Statement der Währungshüter gewartet worden. Überraschende Neuigkeiten habe es allerdings nicht zu hören gegeben. Die Zinserhöhung im September um 0,25% sei erneut bestätigt worden. Allerdings habe man auch auf etwaige Änderungen verwiesen, sollte es zu unvorhersehbaren Entwicklungen kommen. Eine weitere Erhöhung im Dezember sei daher wohl weit hergeholt. Aktuell zeige sich die Norwegische Krone zum Euro noch schwach. Dies werde sich allerdings ändern, sobald die Normalisierung der Geldpolitik begonnen habe. (20.08.2018/alc/a/a)