Wiederaufnahme des Handels der ALNO-Wandelanleihe 2014/19 - Anleihenews


21.03.18 09:00
One Square Advisory Services

München (www.anleihencheck.de) - Die gemeinsamen Vertreter One Square und Herr Rechtsanwalt Daniel Vos informieren die Anleihegläubiger darüber, dass der kurzzeitig ausgesetzte Handel der 8,00% Wandelschuldverschreibungen 2014/2019 über EUR 14.000.000 fällig am 11. März 2019 (ISIN DE000A11QHW7 / WKN A11QHW, FWB Quotation Board) nunmehr am 20. März 2018 im Freiverkehrssegment der Frankfurter Wertpapierbörse wieder aufgenommen wurde. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemitteilung:

Für Anleihegläubiger EUR 14.000.000 8,000% Wandelschuldverschreibung 2014/19 (ISIN DE000A11QHW7 / WKN A11QHW) bedeutet dies, dass die Anleihe an der genannten Wertpapierbörse wieder handelbar ist.

One Square und Herr Rechtsanwalt Daniel Vos werden die Anleihegläubiger der ALNO AG über die weiteren Entwicklungen informieren und stehen für Rückfragen, insbesondere für One Square unter alno@onesquareadvisors.com bzw. für Herrn Rechtsanwalt Daniel Vos unter vos@muellerseidelvos.de gerne zur Verfügung. Anleihegläubiger werden gebeten, falls noch nicht geschehen, sich unter diesen Adressen für die jeweiligen Email-Verteiler anzumelden. (Pressemitteilung vom 20.03.2018) (21.03.2018/alc/n/a)