Vergleichsweise ruhiger Handel am deutschen Rentenmarkt


11.07.18 09:36
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Die Konjunkturdaten waren keine große Stütze der deutschen Staatsanleihen, so die Analysten der Nord LB.

Der richtungweisende Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) sei auf 162,40 Punkte gefallen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sei auf 0,32% gestiegen. Händler hätten von einem vergleichsweise ruhigen Handel berichtet.

Am US-Anleihenmarkt hätten Investoren ihr Interesse vielmehr risikoreicheren Anlagen gewidmet, sodass US-Staatsanleihen schwächer aus dem Markt gegangen seien. Richtungweisende zehnjährige Anleihen hätten z.B. 3/32 Punkte auf 100 3/32 Punkte verloren und mit 2,87 Prozent rentiert. (11.07.2018/alc/a/a)