Ungarn: Leitzins auf dem Rekordtief von 0,90% belassen


20.06.18 09:30
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Zwar beließ die ungarische Notenbank gestern wie allgemein erwartet ihren Leitzins auf dem Rekordtief von 0,90%, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Da die Notenbanker aber in ihrem Statement zur Zentralbanksitzung auf den Passus verzichtet hätten, das aktuelle Niedrigzinsniveau über einen "ausgedehnten Zeitraum" aufrecht zu erhalten, habe die Notenbanksitzung einen unerwartet "hawkishen" Unterton bekommen. Daraufhin habe der zuletzt stark unter Druck geratene Ungarische Forint (HUF) an Boden gutmachen können. Der Euro sei auf Notierungen um 322 HUF zurückgefallen. (20.06.2018/alc/a/a)