USA: Leitzinserhöhung planmäßig im Dezember, Bilanzreduzierung schreitet voran


09.11.18 10:15
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die FED hat beim gestrigen Zinsentscheid erwartungsgemäß das Leitzinsintervall mit 2,00% bis 2,25% nicht verändert, so die Analysten der DekaBank.

Eine Änderung im Statement habe die Einschätzung der FOMC-Mitglieder zur Investitionsdynamik betroffen. Diese werde nun nicht mehr mit "stark" beschrieben.

Die Analysten würden erwarten, dass die FED beim Zinsentscheid im Dezember die nächste Leitzinsanhebung beschließen werde. Auch der folgende Zinsschritt im März kommenden Jahres sei verhältnismäßig sicher. Danach steige die Unsicherheit, weil nicht bekannt sei, wie viele weitere Leitzinsschritte die Wirtschaft verkraften könne. (09.11.2018/alc/a/a)