Türkische Zentralbank belässt Leitzins unverändert bei 17,75%


25.07.18 08:45
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Die Türkische Zentralbank (TCMB) hat gestern überraschend ihren Leitzins unverändert bei 17,75% belassen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Mehrheitlich sei eine Anhebung des Schlüsselsatzes erwartet worden, um gegen die galoppierende Inflation und die Schwäche der Lira (TRY) zu steuern. Da sich Präsident Recep Tayyip Erdogan strikt gegen hohe Zinsen ausspreche, führe das Zaudern der Notenbank bei Investoren zu wachsenden Zweifeln an der Unabhängigkeit der Notenbank. Für Anleger würden türkische Anleihen derzeit nur eine geringe Attraktivität besitzen. Währungsseitig rechnen die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt im Jahresverlauf 2018 mit Kursen um 5,10 TRY je USD. Mit einer Erhöhung der Leitzinsen um 125 BP würden sie nun auf der nächsten TCMB-Sitzung am 13. September rechnen. (25.07.2018/alc/a/a)