Tschechische Nationalbank erhöht doch den Leitzinssatz


28.06.18 10:15
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die tschechische Nationalbank (Česká národní banka, ČNB) erhöhte gestern den Leitzinssatz von 0,75% auf 1,00%, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Die Entscheidung des Zentralbankrates sei (erstaunlicherweise) einstimmig gewesen. Grund für die Zinserhöhung sei hauptsächlich ein gegenüber der ČNB-Prognose schwächerer Kurs der Tschechischen Krone (CZK) gewesen, in dem sich die restriktivere Geldpolitik bisher kaum widergespiegelt habe. Auch angesichts der gestiegenen Ölpreise sehe die Nationalbank ein Risiko steigender Inflation. Sie werde laut Gouverneur Jiří Rusnok nicht zögern, die Geldpolitik im Bedarfsfall weiter zu straffen. Die Krone habe sofort nach der Veröffentlichung der Zinsentscheidung aufgewertet, aber im Laufe des Nachmittages wieder nachgegeben und EUR/CZK handle heute Morgen wieder über 25,90. Kurzfristig erwarten wir keine große Bewegung des Wechselkurses; während des zweiten Halbjahres dürfte die CZK gemäß unserer Prognose allmählich aufwerten, mindestens eine weitere Zinserhöhung bis Jahresende ist sehr wahrscheinlich, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten. (28.06.2018/alc/a/a)