Travel24.com AG zahlt Anleihe 2012/17 fristgerecht zurück


18.09.17 10:20
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Gute Nachricht für die Anleihen-Inhaber der Travel24.com AG, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Das Reise-Unternehmen, deren wirtschaftliche Entwicklung in den vergangenen Jahren des Öfteren infrage gestellt worden sei, habe nach eigenen Angaben am 15.09.2017 die Zahlung an die kontoführende Bank für die fristgerechte Rückzahlung der Travel24-Anleihe (ISIN DE000A1PGRG2 / WKN A1PGRG) einschließlich Zinsen getätigt. Das habe das Unternehmen via Adhoc-Meldung verlauten lassen. Die Auszahlung an die Anleihegläubiger erfolge am 18. September.

Nicht einmal die optimistischsten Experten hätten im vergangenen Jahr mit einer vollständigen Rückzahlung der Travel24-Anleihe gerechnet, der Anleihe-Kurswert sei nach der Insolvenzmeldung des Hauptaktionärs Unister Holding GmbH teilweise sogar auf 10% eingesackt. Damals habe die Travel24.com AG aufgrund des niedrigen Kursniveaus ein Rückkaufprogramm für ausstehende Unternehmensanleihen durchgeführt.

Hintergrund: Die in Leipzig ansässige VICUS GROUP AG habe den Kaufpreis für das Travel24 Hotel in Leipzig vorfristig gemäß des im April geschlossenem Forward Deals bezahlt. Im April dieses Jahres habe die Travel24.com AG das Travel24 Hotel im ehemaligen Ringmessehaus in Leipzig an die VICUS GROUP AG verkauft. Der Kauf sei als Forward Deal erfolgt, sodass der tatsächliche Vollzug der Transaktion an die Erfüllung umfangreicher Fertigstellungsgarantien seitens der Veräußerin gebunden gewesen sei. Durch die vorfristige Bezahlung des Kaufpreises durch die VICUS GROUP AG werde nun die fristgerechte Begleichung der Anleihe der Travel24.com AG erfolgen.

Kurswert von 10% im Juli 2016

ANLEIHE CHECK: Die im September 2012 begebene Travel24-Unternehmensanleihe habe ein Gesamtvolumen von bis zu 25 Millionen Euro und sei mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 7,50 Prozent ausgestattet gewesen. Zwischen Juli 2014 und Ende 2016 habe der Kurswert des Travel24-Bonds meist nur um die 50 Prozent gelegen. Im Juli 2016 habe der Anleihe-Kurs mit lediglich 10 Prozent seinen absoluten Tiefpunkt erreicht. Wohl dem, der damals zugegriffen habe. In 2017 sei es mit dem Kurs schließlich wieder deutlich bergauf gegangen. Im Februar 2017 sei die Einbeziehung der Travel24-Anleihe im Handelssegment Entry Standard der Börse Frankfurt gekündigt worden, danach sei die Anleihe im Quotation Board handelbar gewesen.

Umplatzierung von Aktien

Zudem habe Travel24.com AG mitgeteilt, dass im Rahmen einer strukturierten Transaktion mehrere Gesellschaften mit dem langjährigen Travel24.com AG-Hauptaktionär UNISTER Holding GmbH einen Vertrag über den Kauf der Mehrheit der Anteile an der Travel24.com AG abgeschlossen hätten. Das insgesamt mögliche Platzierungsvolumen könnte nach heutiger Kenntnis 1.480.708 Aktien und somit einem Gesamtanteil von ca. 72,81 Prozent des Grundkapitals von 2.033.585 Inhaberaktien entsprechen. (News vom 15.09.2017)

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. (18.09.2017/alc/n/a)