The Grounds verdreifacht in 2020 das EBIT und vervielfacht das Konzernergebnis - Anleihenews


23.06.21 09:15
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die The Grounds Real Estate Development AG (The Grounds/ ISIN DE000A2GSVV5/ WKN A2GSVV) hat das Geschäftsjahr 2020 sehr erfolgreich abgeschlossen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

The Grounds hat die Konzernumsatzerlöse in 2020 deutlich auf 31,3 Mio. EUR (Vj. 13,9 Mio. EUR) gesteigert und das EBIT auf 6,1 Mio. EUR (Vj. 2,0 Mio. EUR) mehr als verdreifacht. Das Konzernergebnis nach Steuern hat sich stark überproportional auf 4,0 Mio. EUR (Vj. 54 TEUR) erhöht.

Zu den wichtigen Meilensteinen des Jahres 2020 zählen der Erwerb eines Immobilienportfolios mit 262 Wohn- und Gewerbeeinheiten für den Bestand (Stendal/Prignitz), die im Sommer 2020 durchgeführte Sachkapitalerhöhung, mittels derer fünf Projektentwicklungen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 100 Mio. EUR - überwiegend mit Baurecht - eingebracht wurden und der Verkauf einer Logistikimmobilie in Grünheide/Mark.

Fortsetzung des Wachstumspfads in 2021: Erfolgreich platzierte Wandelanleihe und Ankäufe in Höhe von 25 Mio. EUR

In 2021 hat The Grounds bereits Ankäufe von Wohnimmobilien in Höhe von 25 Mio. EUR im Berliner Umland getätigt und damit den Bestand auf 386 Einheiten und das Privatisierungsportfolio auf 96 Einheiten ausgeweitet. Finanziert hat The Grounds die Ankäufe unter anderem mit der im Februar 2021 platzierten und deutlich überzeichneten Wandelanleihe im Volumen von 12 Mio. EUR.

"Künftig wollen wir unseren Fokus stärker auf den Kapitalmarkt richten und den Bekanntheitsgrad von The Grounds steigern. Hierzu war die Wandelanleihe ein erster wichtiger Meilenstein. Wir werden uns künftig auch verstärkt auf Investorenkonferenzen präsentieren. Den Auftakt machten die Frankfurter Frühjahrskonferenz 2021 und die Quirin Champions Conference, auf der wir die Investoren mit unserer Wachstumsstory überzeugen konnten und sehr positives Feedback erhalten haben", kommentiert Vorstand Arndt Krienen die erhöhten Investor Relations Aktivitäten von The Grounds und ergänzt:"Um unsere Transparenz weiter zu erhöhen und zusätzliche Investorengruppen adressieren zu können, startet mit der Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2020 die Coverage unserer Aktie. Wir freuen uns, zukünftig mit der Quirin Bank und SMC Research von zwei renommierten Analysehäusern begleitet zu werden, um unsere Präsenz am Kapitalmarkt weiter auszuweiten."

"Mit der aktuellen Entwicklung sind wir sehr zufrieden. Es ist uns gelungen sehr interessante Einkäufe im Speckgürtel Berlins zu realisieren - was wir weiter fortsetzen werden. Ebenso bedeutsam ist, dass wir ein Team exzellenter Kollegen an uns binden konnten, die in der Lage sind, unsere ambitionierten Ziele umzusetzen. Dies ist mindestens genauso wichtig wie die deutlichen Steigerungen des Jahres 2020 und die positiven Prognosen für die weitere Zukunft", ergänzt Vorstand Jacopo Mingazzini

Weiteres Umsatz- und Ergebniswachstum in 2021 und den Folgejahren

Unter der Annahme, dass der Umsatz- und Ergebnisbeitrag aus dem Besserungsschein aus dem Verkauf der Logistikimmobilie erst in 2022 wirksam wird, erwartet der Vorstand für 2021 Konzernumsatzerlöse in Höhe von 23 Mio. EUR und ein EBIT von rund 6 Mio. EUR.

Dies bedeutet weiter steigende Umsätze und Ergebniskennziffern in allen operativen Geschäftsbereichen, wenn man die Sondereffekte des Verkaufs der Logistikimmobilie aus dem Anlagevermögen herausrechnet.

Der Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2020 steht ab sofort unter https://www.thegroundsag.com/geschäftsberichte.html zum Download bereit. (23.06.2021/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
2,12 € 2,12 € -   € 0,00% 15.10./17:36
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2GSVV5 A2GSVV 49,37 € 1,99 €