Tagesgeldvergleich.net: Verluste durch hohe Inflation und niedrige Zinsen - Jahresprognose steigt auf fast 158 Mrd. Euro


18.05.22 12:40
anleihencheck.de

Leipzig, München (www.anleihencheck.de) - Im ersten Quartal 2022 verloren deutsche Sparer rund 39,5 Milliarden Euro, so Franke-media.net. in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Auf diesen Betrag lässt sich der reale Zinsverlust in den Monaten Januar bis März beziffern. "Bleiben die Sparzinsen auf dem derzeitigen Niveau und sinkt die Inflationsrate nicht spürbar, bedeutet dies bis Ende des Jahres einen realen Zinsverlust von fast 158 Milliarden Euro", erklärt Daniel Franke, Betreiber von Tagesgeldvergleich.net. Umgelegt auf die Einwohner in Deutschland bedeutet das eine Zinsverlust von ca. 1.899,94 Euro pro Kopf. Bemerkenswert: Ohne Einbeziehung der Inflation (nominal) werden die Deutschen 2022 gerade mal 11,06 Euro pro Kopf an Zinserträgen erzielen.

Die neuesten Werte des Zinsradars für Deutschland finden sich unter https://www.tagesgeldvergleich.net/zinsradar/deutschland.html

Idealerweise müssten die Sparzinsen sich aber spätestens mit einer Erhöhung der Leitzinsen durch die EZB zum Jahresende etwas erholen.

Jeder Österreicher verliert 2022 ca. 1.831 Euro

In Österreich summiert sich der reale Zinsverlust nach dem ersten Quartal 2022 auf ca. 4,1 Milliarden Euro. Auch hier sind die durchschnittlichen Zinssätze für Spareinlagen historisch niedrig, während die Inflation (+7,2 Prozent; April 2022) drastisch steigt. Für das gesamte Jahr wird ein Minus von 16,3 Milliarden Euro erwartet – dieser Wert stieg seit der letzten Schätzung noch einmal um fast zwei Milliarden Euro. Pro Kopf bedeutete das einen realen Verlust von 1.830,89 Euro im Jahr 2022 in Österreich.

Hintergrund:

Tagesgeldvergleich.net betrachtet für sein Zinsradar monatlich die Entwicklung der Sparzinsen in 19 europäischen Staaten und berechnet die Zinsgewinne bzw. -verluste. Basis der Berechnung sind die aktuellen Daten der Europäischen Zentralbank (EZB).

Tagesgeldvergleich.net ist ein Projekt von Franke-media.net. (18.05.2022/alc/n/a)