TUI: Rückzahlung der EUR 300 Mio. Hybridanleihe - Anleihenews


25.03.15 07:18
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Vorstand der TUI AG (ISIN DE000TUAG000 / WKN TUAG00) hat in seiner heutigen Sitzung die Ausübung des Kündigungsrechts für die EUR 300 Mio. nachrangigen Schuldverschreibungen ohne Fälligkeitstag ("Hybridanleihe") mit einem Zinssatz von derzeitig 7,353% beschlossen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

TUI AG beabsichtigt die gesamte Hybridanleihe zum Nominalwert zu kündigen und inklusive aufgelaufener Zinsvergütung zum 30. April 2015 zurückzuzahlen.

Der Beschluss wurde im Zusammenhang mit den kürzlich vollzogenen Wandlungen aus der TUI AG EUR 339 Mio. Wandelanleihe 2011/2016 (ISIN DE000TUAG158 / WKN TUAG15) gefasst. Bis zum 20. März 2015 wurden insgesamt EUR 336,6 Mio. Nominalwert der Wandelanleihe in neue TUI AG Aktien gewandelt.

Die Rückzahlung der Hybridanleihe vereinfacht die Kapitalstruktur und stärkt die Finanzkennzahlen der TUI Group. Im Hinblick auf die deutlich reduzierten Rückzahlungsverpflichtungen aufgrund der Wandlungen aus der TUI AG Wandelanleihe 2011/2016 lässt die Liquiditätsausstattung der TUI eine Rückzahlung der Hybridanleihe ohne Weiteres zu.

TUI's langfristige Finanzierungsstruktur umfasst externe Bankkredite (Revolving Credit Facilities) in Höhe von EUR 1,75 Mrd., fällig im Juni 2018, sowie einen High Yield Bond in Höhe von EUR 300 Mio., fällig im Oktober 2019. (Pressemitteilung vom 24.03.2015) (25.03.2015/alc/n/a)