Südafrika: Leitzinsanhebung auf 6,75% erwartet


21.11.18 08:30
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Im Oktober hat das Energieministerium in Südafrika die Kraftstoffpreise um rund 100 Cents pro Liter erhöht, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Morgen erwarte man daher nach 4,9% im September einen Anstieg der Verbraucherpreise um 5,2% gg. Vj. Die Zentralbank habe zuletzt im September ihre Inflationsprognose für 2019 auf 5,7% angehoben. Obwohl der Ölpreis gefallen sei, würden sich die Währungshüter besorgt über die Preisrisiken äußern und wollten Teuerung und Inflationserwartungen an das anvisierte Ziel von 4,5% annähern. Die Analysten würden davon ausgehen, dass der geldpolitische Ausschuss seinen Schlüsselzins am Donnerstag von 6,50% auf 6,75% heraufsetzen werde. Die aktuelle Zurückhaltung der Anleger gegenüber südafrikanischen Staatsanleihen trage mit zum fehlenden Rückenwind für den Südafrikanischen Rand (ZAR) bei: Per Ende 2019 würden die Analysten Notierungen von 16,95 ZAR je EUR erwarten. (21.11.2018/alc/a/a)