Salzgitter: Abgabe eines Angebots zum Erwerb der Produktionsanlagen von ArcelorMittal - Anleihenews


16.07.18 14:39
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Vorstand der Salzgitter AG (ISIN DE0006202005/ WKN 620200) hat heute beschlossen, im Rahmen des zurzeit von ArcelorMittal durchgeführten Verkaufsprozesses ein Angebot für den Erwerb von Produktionsanlagen in Düdelingen (Luxemburg) und Lüttich (Belgien) abzugeben, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Es handelt sich im Wesentlichen um zwei Kaltwalzlinien sowie Anlagen zur Verzinnung, Feuerverzinkung und elektrolytischen Verzinkung von Stahlband.

Ob es schlussendlich zum Erwerb der Produktionsanlagen durch die Salzgitter AG kommen wird, ist ungewiss, da der Verkaufsprozess ein kompetitives Verfahren ist, an dem mehrere Bieter teilnehmen können. Der etwaige Abschluss eines verbindlichen Kaufvertrages steht unter mehreren Vorbehalten. Dazu zählen der Ausgang der Due-Diligence-Untersuchung, die Einigung mit ArcelorMittal über den Kaufvertrag und die sonstigen Transaktionsdokumente sowie die Zustimmung des Aufsichtsrates der Salzgitter AG. Darüber hinaus ist das Zustandekommen der Transaktion an die Voraussetzung des Erwerbs von Ilva durch ArcelorMittal geknüpft. (16.07.2018/alc/n/a)