SANHA GmbH & Co. KG: Prolongation der Unternehmensanleihe in Kürze abgeschlossen - Anleihenews


30.11.17 13:07
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die SANHA GmbH & Co. KG, einer der führenden Hersteller für Rohrleitungssysteme und Verbindungsstücke (Fittings) im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK), teilt mit, dass die Prolongation der Unternehmensanleihe 2013/18 (ISIN DE000A1TNA70 / WKN A1TNA7) (zukünftig 2013/2023) in Kürze vollzogen wird, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der Beschluss der Gläubigerversammlung vom 15. September 2017 über die Neufassung der Anleihebedingungen unterlag noch der aufschiebenden Bedingung der Vorlage eines IDW S6 Gutachtens. Das Gutachten wird voraussichtlich Mitte Dezember 2017 finalisiert, sodass die neuen Anleihebedingungen kurzfristig in Kraft treten können.

Wesentliche Aspekte der neuen Anleihebedingungen sind die Verlängerung der SANHA-Anleihe um fünf Jahre bis Juni 2023, ein abnehmender gestaffelter Zinssatz über die fünf Jahre der Verlängerung von 8,5% bis 6,25% p.a., zusätzliche Sicherheiten sowie die Aufnahme von Financial Covenants.

Bernd Kaimer, geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens: "Mit Abschluss der Prolongation unserer Unternehmensanleihe können wir unsere volle Konzentration wieder dem operativen Geschäft zu widmen, das in der zweiten Jahreshälfte ein deutlich gestiegenes Auftragsvolumen gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnet."

Konzernzahlen für die ersten neun Monate 2017

Für die ersten neun Monate lagen die Erlöse zwar leicht unter den Vorjahreswerten, jedoch im Rahmen der Planung des Managements. Der Konzernumsatz lag bei rund 74,6 Mio. Euro (Vorjahr: 76,3 Mio. Euro). Getrieben wurden die Erlöse erneut durch den planmäßigen Ausbau des Objektgeschäfts. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag bei 6,5 Mio. Euro (Vorjahr: 7,1 Mio. Euro), was einer Marge von 8,7% entspricht. Bereinigt um die Einmalaufwendungen für die Prolongation der Unternehmensanleihe per 30.9. lag das EBITDA bei 6,9 Mio. Euro (Marge: 9,3%).

Aufgrund des seit August deutlich gestiegenen Auftragsvolumens geht die Geschäftsführung von einer guten Entwicklung im laufenden vierten Quartal aus und bestätigt die für das Gesamtjahr getroffene Prognose von Umsatzerlösen knapp über 100 Mio. Euro und einer EBITDA-Marge von rund 10%.

Über SANHA:

Die SANHA GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller für Rohrleitungssysteme und Verbindungsstücke (Fittings) im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Die Produkte des sich zu 100% in Familienhand befindlichen Industrieunternehmens werden in der Haustechnik zur Trink-, Brauchwasser-, Heizungs- und Gasinstallation verwendet, aber auch für Sprinkler-, Kühl-, Kälte- sowie Solarthermieanlagen. In diesem Markt ist SANHA die Nummer 3 in Deutschland und die Nummer 4 in Europa. Das Unternehmen aus Essen hat rund 650 Mitarbeiter und ist in 40 Ländern aktiv. In vier Werken, davon ein reines Edelstahlrohrwerk in Berlin und ein Edelstahlfittingwerk in Schmiedefeld bei Dresden, werden rund 8.500 Produkte, vor allem Fittings und Rohre aus Kupfer, Kupferlegierungen, Edelstahl, C-Stahl und Kunststoff, hergestellt.

Tragen Sie sich in unseren Investorenverteiler ein unter: www.sanha.com/de/ueber-sanha/anleihe

Investor Relations / Presse:
Fabian Kirchmann / Anna-Lena Mayer
IR.on AG
Telefon: 0221-9140970
E-Mail: SANHA@ir-on.com (30.11.2017/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
88,00 € 89,50 € -1,50 € -1,68% 20.09./18:02
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1TNA70 A1TNA7 94,00 € 74,00 €