Erweiterte Funktionen

Russische Banken mit Gewinnrückgang im April


29.05.20 15:00
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Laut behördlicher Offenlegung (Local GAAP) erwirtschaftete der Sektor im ersten vollen Monat der Lockdown-Maßnahmen insgesamt RUB (Russischer Rubel) 32 Mrd. (-3x yoy), so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Der Abschwung sei hauptsächlich durch negative FX Bewertungen (stärkere RUB) getrieben worden, derweil sei kein wesentlicher Anstieg der Risikokosten zu erkennen gewesen, vermutlich dank der Kredit Moratorien (Payment Holidays) und deren regulatorische Behandlung. Bei einem stabilen Anteil der rückständigen Kredite, habe der Anteil der restrukturierten Kredite unter den größten Kreditgebern 4% für Unternehmen, 11% für KMUs und 2% für das Retail-Segment erreicht. Insgesamt sei das Privatkundenportfolio vor dem Hintergrund einer stabilen Refinanzierungssituation im April um 0,7% geschrumpft, während die Unternehmenskredite um 1,4% angestiegen seien (Überbrückung der kurzfristigen Liquiditätslücken der Kreditnehmer). (News vom 28.05.2020) (29.05.2020/alc/n/a)