Rocket Internet kauft Wandelschuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von EUR 253,9 Mio. zurück - Anleihenews


13.07.18 09:36
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Vorstand der Rocket Internet SE (die "Gesellschaft") hat beschlossen, Verkaufsangebote von Gläubigern der von der Gesellschaft ausgegebenen Wandelschuldverschreibungen (ISIN DE000A161KH4 / WKN A161KH) mit Fälligkeit am 22. Juli 2022 (die "Schuldverschreibungen"), die in einem Modified Durch Auction Prozess, der am 11. Juli 2022 begann, abgegeben worden sind, in einem Gesamtnennbetrag von EUR 253,9 Millionen anzunehmen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der Pressemeldung:

Die Schuldverschreibungen werden zu einem Preis von 110% des Nennbetrags zurückgekauft. Die Gesellschaft beabsichtigt, die zurückgekauften Schuldverschreibungen zu entwerten. Die angenommenen Angebote werden voraussichtlich am 18. Juli 2018 abgewickelt. (Pressemitteilung vom 12.07.2018) (13.07.2018/alc/n/a)