Protect Aktienanleihe auf BMW: Anleger sollten weiterhin zu gepufferten Investments greifen - Anleihenews


18.10.18 12:00
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.anleihencheck.de) - Der Handelsstreit zwischen den USA und China kommt BMW teuer zu stehen, so die Experten vom "ZertifikateJournal".

"Die Einfuhrzölle auf US-Produkte nach China sind für uns kritisch, weil wir viele X-Modelle aus den USA nach China exportieren. Nach unseren Berechnungen kostet uns das 2018 einen Betrag von etwas unter 300 Mio. Euro", habe BMW-Finanzchef Nicolas Peter der Branchenzeitung "Automobilwoche" gesagt. "Wenn die Zölle 2019 bestehen bleiben, könnte das einen Gesamtjahreseffekt von einer halben Mrd. Euro bedeuten." Aber nicht nur der Handelskonflikt, auch das Dauerthema Diesel und die Umstellung auf den neuen Abgasprüfzyklus WLTP würden weiterhin Probleme bereiten. Trotz der inzwischen günstigen Bewertung der Aktie sollten Anleger daher weiterhin zu gepufferten Investments greifen, etwa einer neuen Anleihe (ISIN DE000VA743Q5 / WKN VA743Q) von Vontobel. (Ausgabe 41/2018) (18.10.2018/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
98,11 € 97,83 € 0,28 € +0,29% 16.11./21:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000VA743Q5 VA743Q 100,49 € 97,13 €
Werte im Artikel
74,21 minus
-0,67%