Polen: Leitzins wird voraussichtlich bei 1,50% belassen


15.05.18 08:30
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Der geldpolitische Ausschuss in Polen wird bei seiner heute beginnenden Sitzung den Leitzins voraussichtlich bei 1,50% belassen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Grund dafür sei der schwache Preisdruck, den die endgültigen Daten zu den Verbraucherpreisen im April zeigen dürften, die die Analysten heute mit 1,6% in der Jahresrechnung (März: 1,3%) erwarten würden. Inzwischen würden die Analysten bis in das Jahr 2020 hinein mit unveränderten Schlüsselzinsen rechnen. Auch Marktteilnehmer würden sich bei der Preisfindung von Terminprodukten zunehmend auf gleiche Leitzinsen für länger einstellen, was polnische Staatsanleihen für Anleger attraktiver mache. (15.05.2018/alc/a/a)