PEINE informiert über in der Abstimmung ohne Versammlung gefasste Beschlüsse bezüglich 8%-Anleihe - Anleihenews


10.08.18 13:37
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die PEINE GmbH informiert über die Vollziehung der in der Abstimmung ohne Versammlung, beendet am Mittwoch, den 6. Juni 2018, um 24:00 Uhr, gefassten Beschlüsse betreffend die 8,0% Unternehmensanleihe 2013/2018 (ISIN DE000A1TNFX0 / WKN A1TNFX). Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung der PEINE GmbH:

In der Abstimmung ohne Versammlung im Zeitraum von Montag, den 4. Juni 2018, 0:00 (MESZ), bis Mittwoch, den 6. Juni 2018, 24:00 Uhr (MESZ), hatten die Anleihegläubiger mit der erforderlichen Mehrheit neben der Bestellung eines gemeinsamen Vertreters eine Änderung der Anleihebedingungen beschlossen. Diese Änderungen sehen insbesondere die Verlängerung der Laufzeit der Anleihe um weitere fünf Jahre sowie die Anpassung des Zinssatzes auf jährlich 2,0% ab dem 5. Juli 2017 vor.

Diese Beschlüsse sind zwischenzeitlich vollziehbar geworden und wurden bei der Clearstream Banking AG umgesetzt. Damit wird die Unternehmensanleihe nunmehr zum 5. Juli 2023 zur Rückzahlung fällig. Die Gesellschaft wird nun schnellstmöglich die Auszahlung der am 5. Juli 2018 fällig geworden Zinsen in Höhe von 2% seit dem 5. Juli 2017 veranlassen und hat den erforderlichen Betrag der Zahlstelle heute zur Verfügung gestellt. Ebenso soll der Börsenhandel der Unternehmensanleihe kurzfristig wieder aufgenommen werden.

PEINE GmbH
Die Geschäftsführung (10.08.2018/alc/n/a)