Neue Aktienanleihe der Commerzbank auf Henkel mit Zinssatz von 7,25 Prozent p.a. - Anleihenews


12.07.18 11:11
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.anleihencheck.de) - Der Konsumgüterhersteller Henkel will seine Preise anheben, so die Experten vom "ZertifikateJournal".

"Wir rechnen mit insgesamt höheren Preisen vor allem in unserem Klebstoffgeschäft", habe Firmenchef Hans Van Bylen der "Rheinischen Post" gesagt. Grund seien die deutlich gestiegenen Einkaufspreise für Rohstoffe wie Öl oder auch bestimmte Edelmetalle. Van Bylen habe überdies die Prognosen bestätigt, wonach die Erlöse 2018 um zwei bis vier Prozent und die bereinigte Umsatzrendite von 17,3 auf mehr als 17,5 Prozent steigen solle. Wer dem DAX-Wert im kommenden Jahr daher zumindest eine stabile Entwicklung zutraue, könnte einen Blick auf eine neue Aktienanleihe der Commerzbank werfen. Der Basispreis sei bei 108,93 Euro eingezogen worden, also in etwa auf dem aktuellen Niveau der Aktie. Der Zinssatz des Papiers betrage 7,25 Prozent p.a. (Ausgabe 27/2018) (12.07.2018/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,13 € 100,13 € -   € 0,00% 16.07./07:50
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000CA2JS40 CA2JS4 100,94 € 99,06 €
Werte im Artikel
110,40 plus
+0,50%