METRO vereinbart mit Konsortium aus SCP Group und x+bricks Absichtserklärung zur Veräußerung von Real - Anleihenews


05.12.19 11:15
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die METRO AG ("METRO") (ISIN DE000BFB0019/ WKN BFB001) hat mit einem Bieterkonsortium aus The SCP Group S.à r.l. und der x+bricks AG (das "Konsortium") Exklusivität und eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) hinsichtlich der Veräußerung des SB-Warenhausgeschäfts und der damit zusammenhängenden Geschäftsaktivitäten ("Real") abgeschlossen, so die METRO AG in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemitteilung:

Die Verhandlungen mit dem anderen Bieterkonsortium um die redos real estate GmbH wurden beendet.

Das vereinbarte Konzept sieht eine Veräußerung von Real als Ganzes ohne Rückbeteiligung der METRO vor. Der aktuelle Verhandlungsstand impliziert einen Nettomittelzufluss aus der möglichen Transaktion von etwa EUR 0,5 Mrd.

Ziel ist es, auf Basis der Absichtserklärung mit dem Konsortium zu einem Vertragsabschluss ("Signing") bis Ende Januar 2020 zu kommen. Ob und gegebenenfalls zu welchen Konditionen der Abschluss eines Kaufvertrags bezüglich des SB-Warenhausgeschäfts zwischen METRO und dem Konsortium zustande kommt, wird von dem weiteren Verlauf der Verhandlungen abhängen.

Ein etwaiger Vertragsabschluss steht seitens METRO unter dem Vorbehalt einer Zustimmung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Ein Vollzug einer etwaigen Transaktion stünde zudem unter Vorbehalt der Genehmigung durch Kartell- und Aufsichtsbehörden. (05.12.2019/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
8,504 € 8,586 € -0,082 € -0,96% 24.09./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000BFB0019 BFB001 15,28 € 6,10 €