Leitzins in Ungarn unverändert


22.08.18 10:30
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Wie erwartet beließen die Währungshüter der Ungarischen Notenbank (MNB) den Leitzins unverändert bei 0,90%, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Vorerst werde noch an den unkonventionellen Lockerungsmaßnahmen festgehalten. Allerdings werde ein Kurswechsel über kurz oder lang erforderlich sein. Die Verbraucherpreise lägen nämlich aktuell mit einem Wert von 3,40% nur knapp unter ihrem Ziel von 3,50%. Allerdings sei dieser Anstieg sehr wahrscheinlich auf erhöhte Energiepreise zurückzuführen und könnte sich in den nächsten Monaten wieder etwas abschwächen. Es bleibe also spannend, wie sich die konjunkturellen Entwicklungen auf die Entscheidungen der Notenbanker auswirken würden. Ebenfalls entscheidend werde laut Aussagen der ungarischen Notenbanker, die weitere Vorgehensweise der EZB sein. Der Forint zeige sich gegenüber dem Euro noch immer von seiner schwachen Seite. Sollte die MNB allerdings vor der EZB zu einer strafferen Geldpolitik entscheiden, werde dies den Forint unterstützen. (22.08.2018/alc/a/a)