Erweiterte Funktionen

Die Konditionen des TLTRO III werden großen Einfluss auf den Credit-Primärmarkt haben


22.05.19 12:00
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Der Primärmarkt entwickelt sich ein wenig dynamischer als im April, ist jedoch derzeit nicht vergleichbar mit den Volumen des ersten Quartals, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

So seien bislang (17.05.2019) im Mai 2019 EUR 6,75 Mrd. an EUR denominierten Covered Bonds begeben worden. Auffallend sei, dass der im April gestartete Trend Richtung lange bis ultralange Laufzeiten weiterhin anhalte. So habe lediglich eine der sieben (exklusive Aufstockungen) im Mai platzierten Emissionen eine Laufzeit von sieben Jahren oder geringer gehabt, während drei Emissionen Laufzeiten von 15 Jahren oder mehr Jahren aufweisen würden.

Neben der Laufzeit sei auffallend, dass im Mai mehr spanische Covered Bonds an den Markt gekommen seien, welche bislang im Laufe des Jahres ein rares Gut gewesen seien. Hier hätten sich aber auch klare Marktpräferenzen gezeigt. Während die Santander bei ihrer Mai-Emissionen auf ein gut gefülltes Orderbuch habe blicken können, habe sich die Abanca deutlich schwerer getan ihre Emission zu platzieren. Während in einer Woche die Covered Bond Emission der Hypo Vorarlberg fünffach überzeichnet gewesen sei, habe bei der Abanca ein Anleihevolumen von EUR 750 Mio. einem Orderbuch von EUR 850 Mio. gegenübergestanden. Dies war unserer Meinung nach einerseits dem durchaus ambitionierten generellen Preisniveau für eine Erstemission einer "kleineren" spanischen Bank geschuldet und andererseits sicherlich auch aufgrund der ambitionierten Laufzeit von zehn Jahren, welche insbesondere für eine Erstemission ungewöhnlich war, so die Analysten der RBI.

Die Analysten der RBI würden erwarten, dass viele potenziellen Emittenten insbesondere aus Italien und dem iberischen Raum derzeit noch die endgültigen Konditionen des nächsten TLTRO der EZB abwarten würden, um dann ihren weiteren Fundingplan im Detail auszuarbeiten. Je "freundlicher" die TLTRO-Konditionen ausfallen würden, desto weniger Covered Bond-Emissionen speziell aus der Peripherie würden die Analysten der RBI im restlichen Jahr erwarten. Derzeit sähen die Analysten für den übrigen Jahresverlauf mehr Fokus der Banken auf dem unbesicherten Anleihemarkt (Stichwort MREL). Des Weiteren würden sie erwarten, dass sich bei Covered Bonds der Trend in Richtung lange Laufzeiten fortsetze. Dass aber auch ein emittentenfreundlicher Markt, welcher durch das nach Meinung der Analysten der RBI im restlichen Jahresverlauf rückläufige Primärmarktangebot weiter unterstützt werde, kein Selbstläufer sei, habe letzte Woche die Abanca bewiesen. (Ausgabe vom 21.05.2019) (22.05.2019/alc/a/a)