K+S erwartet für 2018 ein EBITDA von 660 bis 740 Mio. Euro und verfehlt somit aktuelle Markterwartungen - Anleihenews


10.08.18 09:10
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die K+S Gruppe (ISIN DE000KSAG888/ WKN KSAG88) geht nunmehr für das Geschäftsjahr 2018 von einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in einer Spanne von 660 bis 740 Mio. Euro aus, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Dies entspricht weiterhin einer deutlichen Verbesserung gegenüber dem Vorjahr (577 Mio. Euro).

Diese Spanne verfehlt die aktuellen Markterwartungen (Konsens der Vara Research GmbH vom 16. Juli 2018: 797 Mio. Euro).

Das EBITDA für das zweite Quartal liegt bei 105,1 Mio. Euro (Vorjahr: 101,9 Mio. Euro). K+S hält unverändert am Ziel eines positiven freien Cashflows für 2019 fest.

Das Unternehmen veröffentlicht den vollständigen Halbjahresfinanzbericht am 14. August 2018. (Pressemitteilung vom 09.08.2018) (10.08.2018/alc/n/a)