KION GROUP AG schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab - Anleihenews


04.12.20 12:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die KION GROUP AG (ISIN DE000KGX8881/ WKN KGX888) hat die am 18. November 2020 bekannt gegebene Bezugsrechtskapitalerhöhung sehr erfolgreich abgeschlossen, so die KION GROUP AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

95,8 Prozent der Bezugsrechte wurden ausgeübt. "Dass die neuen Aktien so gut platziert worden sind, unterstreicht das Vertrauen der Anteilseigner und des Kapitalmarkts in unsere Unternehmensstrategie ,KION 2027'", sagt Anke Groth, Finanzvorständin der KION GROUP AG.

Die Kapitalerhöhung führt zu einem Bruttoerlös von rund 813 Millionen Euro. Dies ist ein weiterer bedeutender Schritt, die Finanzkraft sowie die Flexibilität des Konzerns zu stärken und die KION Group im Rahmen ihrer Strategie "KION 2027" auf ein Wachstum nach der COVID-19-Pandemie vorzubereiten. Die insgesamt 13.108.647 neuen Aktien - etwa 11% des bisherigen Aktienkapitals - wurden im Rahmen einer Bezugsrechtsemission, vorbehaltlich gewisser Beschränkungen, den Aktionären der KION GROUP AG vom 20. November bis einschließlich 3. Dezember 2020 im Bezugsverhältnis von neun zu eins angeboten. Der Bezugspreis lag bei 62,00 Euro je neuer Aktie. Der Ankeraktionär der KION GROUP AG, Weichai Power (Luxembourg) Holding S.à r.l., übte seine Bezugsrechte vollumfänglich aus. 551.207 Aktien, für die keine Bezugsrechte ausgeübt wurden, wurden am 4. Dezember 2020 im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen an qualifizierte institutionelle Investoren verkauft.

Die Erlöse aus der Kapitalerhöhung sollen zunächst vollumfänglich für die Reduzierung der Verschuldung der KION Group genutzt werden. Sobald ihr die Erlöse aus dem Angebot zugeflossen sind, erwartet die KION Group zudem, die syndizierte Liquiditätslinie kündigen zu können, die im Mai dieses Jahres mit ihrer Kernbankengruppe unter wesentlicher Beteiligung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vereinbart worden war.

"Die erfolgreich abgeschlossene Kapitalerhöhung festigt unsere Bilanz weiter. Aus dieser gestärkten finanziellen Position heraus wollen wir unsere innovativen Geschäftsaktivitäten gezielt vorantreiben", sagt Gordon Riske, Vorstandsvorsitzender der KION GROUP AG. Die Kapitalerhöhung soll die weiteren Schritte im Rahmen der langfristigen Strategie "KION 2027" unterstützen, wie etwa die Expansion in China, die Entwicklung neuer Produkte, die Fokussierung auf Softwarelösungen sowie Investitionen zur Effizienzsteigerung.

Die Kapitalerhöhung bedarf zu ihrer Wirksamkeit noch der Eintragung in das Handelsregister. Der Vorstand wird die Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister kurzfristig beantragen. Es ist geplant, dass die neuen Aktien um den 7. Dezember 2020 zum Handel zugelassen und um den 8. Dezember 2020 in die bestehende Notierung im Teilbereich des Regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2020 voll gewinnberechtigt.

Das Unternehmen

Die KION Group ist einer der weltweit führenden Anbieter für Flurförderzeuge und Supply-Chain-Lösungen. Ihr Leistungsspektrum umfasst Flurförderzeuge wie Gabelstapler und Lagertechnikgeräte sowie integrierte Automatisierungstechnologien und Softwarelösungen für die Optimierung der Lieferketten - inklusive aller damit verbundenen Dienstleistungen. In mehr als 100 Ländern verbessert die KION Group mit ihren Lösungen den Material- und Informationsfluss in Produktionsbetrieben, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Die im MDax gelistete KION Group ist, gemessen an Stückzahlen in 2019, in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen und weltweit die Nummer Zwei. Zudem ist sie gemessen am Umsatz im Jahr 2019 ein führender Anbieter von Lagerautomatisierung.

Die weltbekannten Marken der KION Group sind gut etabliert. Dematic, das jüngste Mitglied der KION Group, ist, gemessen am Umsatz in 2019, weltweit führender Spezialist für Lagerautomatisierung mit einem umfangreichen Angebot an intelligenten Supply-Chain- und Automatisierungslösungen. Die Marken Linde und STILL bedienen den Premium-Markt der Flurförderzeuge, während Baoli sich auf das Value-Segment konzentriert. Unter ihren regionalen Flurförderzeug-Marken ist Fenwick der führende Material-Handling-Anbieter in Frankreich in 2019.

Weltweit sind mehr als 1,5 Millionen Flurförderzeuge und über 6.000 installierte Systeme der KION Group bei Kunden in zahlreichen Industrien verschiedener Größe auf sechs Kontinenten im Einsatz. Der Konzern beschäftigt aktuell mehr als 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von
8,8 Milliarden Euro.

Aktuelles Bild-Material zur KION Group finden Sie in unserer Bilddatenbank unter https://mediacenter.kiongroup.com/categories sowie auf den Webseiten unserer jeweiligen Marken. (04.12.2020/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
75,54 € 75,92 € -0,38 € -0,50% 25.01./12:31
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000KGX8881 KGX888 80,15 € 32,92 €