Japanische Inflationsdaten teils über den Erwartungen


21.09.18 13:30
Deutsche Bank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Inflationsdaten aus Japan für August, die heute früh veröffentlicht wurden, lagen teils über den Erwartungen, berichtet die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen".

So etwa der Konsumentenpreisindex, der um 1,3 Prozent (ggü. Vorjahr) und mehr als im Vormonat (+0,9 Prozent) gestiegen sei. Die um frische Nahrungsmittel bereinigte Kernrate habe mit +0,9 Prozent den mittleren Vorhersagen entsprochen. Dies gelte auch für die am engsten gefasste, wichtigste Version der Kernrate ("core-core") mit einem Plus von 0,4 Prozent (Vormonat +0,3 Prozent), die derjenigen der USA am nächsten komme. Letztere befinde sich aber nach wie vor weit entfernt vom Inflationsziel. Damit bleibe der Euro gut nachgefragt in seinem kurzfristigen Aufwärtstrend zwischen nunmehr 129,35 und 134,00. (21.09.2018/alc/a/a)