Erweiterte Funktionen

Hypo Real Estate Holding GmbH schließt Verkauf von Inhaberaktien der Deutsche Pfandbriefbank ab - Anleihenews


16.05.18 09:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Hypo Real Estate Holding GmbH hat den Verkauf von ca. 22 Millionen Inhaberaktien der Deutsche Pfandbriefbank AG abgeschlossen, so die Hypo Real Estate Holding GmbH in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der Bruttoerlös beträgt rund 287 Millionen Euro. Die Hypo Real Estate hält nach dem Verkauf noch 3,5 Prozent des ausstehenden Grundkapitals der Deutsche Pfandbriefbank. Im Anschluss an die Platzierung unterliegen diese zurückbehaltenen Aktien einer Lock-up Vereinbarung bis einschließlich 14. November 2018.

Die Hypo Real Estate wird zu 100 Prozent von dem Finanzmarktstabilisierungsfonds gehalten, welcher von der Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH verwaltet wird.

Die Platzierung erfolgte im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens ausschließlich an institutionelle Anleger. Ein langfristig orientierter institutioneller deutscher Investor hat dabei Aktien in Höhe von 4,5 Prozent des Grundkapitals der Deutsche Pfandbriefbank erworben.

Nicht zur Verbreitung oder Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten von Amerika, Australien, Kanada, Japan oder Südafrika oder sonstigen Ländern, in denen Angebote oder Verkäufe nach anwendbarem Recht unzulässig wären. (Pressemitteilung vom 15.05.2018) (16.05.2018/alc/n/a)