Grand City Properties S.A.: HJ-Zahlen 2020 - verbesserte Immobilienqualität - Anleihenews


17.08.20 11:48
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Grand City Properties S.A. (ISIN LU0775917882/ WKN A1JXCV) ("GCP" oder das "Unternehmen") gibt die Ergebnisse für die ersten sechs Monate 2020 mit verbesserter operativer Effizienz und höherer Immobilienqualität bekannt, so die Grand City Properties S.A. in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Trotz eines Rückgangs der Nettomieteinnahmen aufgrund erfolgreicher Immobilienveräußerungen stieg das bereinigte EBITDA im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 um 1% auf 147 Mio. EUR und der FFO I um 2% auf 108 Mio. EUR, was die Fähigkeit des Unternehmens beweist, die operative Rentabilität stetig zu optimieren. Der Anstieg der operativen Rentabilität ist das Ergebnis von GCPs konstantem Mietwachstum auf like-for-like Basis in Höhe von 3,1% und der Veräußerung von Vermögenswerten, die nicht-strategischer Natur waren und eine vergleichsweise höhere Kostenquote aufwiesen, während parallel dazu Immobilien von höherer Qualität erworben wurden. Die kontinuierlichen operativen Ergebnisse in Kombination mit positivem Rückenwind durch die starke Dynamik an den Hauptstandorten von GCP führten zu Immobilienneubewertungen und Kapitalgewinnen in Höhe von 221 Mio. EUR, +3% auf like-for-like Basis.

Angesichts der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie in der ersten Hälfte des Jahres 2020 hat GCP eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um die Interessen sowohl der Mieter als auch der Angestellten zu schützen. In diesem Zusammenhang wurde der Geschäftsbetrieb nicht wesentlich beeinträchtigt. Das Unternehmen hat eine Vielzahl von verfügbaren Instrumenten eingesetzt, um sicherzustellen, dass die Neuvermietungen wie gewohnt weitergehen, während die Mieterfluktuation gering blieb.

Im ersten Halbjahr 2020 schloss GCP Veräußerungen, einschließlich des Verkaufs der Kontrolle über Vermögenswerte, in Höhe von insgesamt über 350 Mio. EUR ab, die sich hauptsächlich in Nordrhein-Westfalen befinden. Diese Veräußerungen wurden über dem Buchwert und mit einer Gewinnmarge von 43% über den Gesamtkosten abgeschlossen. Darüber hinaus unterzeichnete GCP nach dem Berichtszeitraum Veräußerungen in Höhe von rund 370 Mio. EUR, die voraussichtlich bis Ende 2020 abgeschlossen sein werden.

Gleichzeitig erwarb GCP Vermögenswerte in Höhe von rund 150 Mio. EUR, darunter über 100 Einheiten zu einem Faktor von 20x, vor allem in mittelständischen Bezirken in London, sowie über 200 Einheiten im Vorvermietungsstadium, ebenfalls in London. Die Übernahmen wurden gegen Ende des Berichtszeitraums abgeschlossen und hatten daher nur sehr begrenzte Auswirkungen auf die operativen Zahlen. Nach dem Berichtszeitraum wurde die Akquisitionstätigkeit von GCP fortgesetzt und das Unternehmen schloss weitere Zukäufe im Wert von über 150 Mio. EUR ab. Per Ende Juni 2020 wurde das Portfolio mit 1.672 EUR/qm bei einer Mietrendite von 4,7% bewertet.

Das robuste Finanzfundament des Unternehmens mit liquiden Mitteln von mehr als 1,5 Mrd. EUR, niedrigen Fremdkapitalkosten von 1,4%, einer langen Fremdkapitallaufzeit von 7 Jahren sowie einem hohen Anteil unbelasteter Immobilien in Höhe von 6,2 Mrd. EUR, was 77% des Gesamtportfolios entspricht, hat GCP in einer stabilen Position gehalten, insbesondere während der Coronavirus-Pandemie. Zudem wird es dem Unternehmen ermöglichen, attraktive Gelegenheiten zu nutzen, die sich in den kommenden Perioden ergeben könnten. Die stetige operative Rentabilität von GCP zeigte sich auch in einem starken Zinsdeckungsgrad (ICR) von 6,1x.

Christian Windfuhr, CEO von Grand City Properties: "Trotz vieler Herausforderungen ist GCP aus den letzten Monaten noch stärker hervorgegangen. Obwohl wir unsere Akquisitionspipeline freiwillig pausiert haben, ist es uns gelungen, unseren FFO I kontinuierlich zu steigern und gleichzeitig weitere Vermögenswerte zu veräußern und den eingebetteten Wert herauszukristallisieren, wodurch eine solide Basis für weiteres Wachstum geschaffen wurde. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das Unternehmen gut positioniert und bleibt zuversichtlich, die Prognose für das Jahr 2020 zu erfüllen".

Der vollständige Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2020 ist auf der Website des Unternehmens verfügbar:
https://www.grandcityproperties.com/investor-relations/publications/financial-reports/

Die Definitionen der alternativen Kennzahlen entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Abschnitt auf den Seiten 34 - 37 des Finanzberichts für das erste Halbjahr 2020, den Sie auf der Website unter Investor Relations > Publikationen > Finanzberichte finden oder Sie folgen diesem Link: https://www.grandcityproperties.com/fileadmin/user_upload/03_investor_relations/Downloads/20 20/GCP_Q2_2020.pdf

Über das Unternehmen:

Grand City Properties ist ein Immobilienspezialist mit Fokus auf Investitionen in und die Wertschöpfung von Wohnimmobilien in Ballungsgebieten vorrangig in Deutschland. Die Strategie des Unternehmens besteht in der Aufwertung von Immobilien durch gezielte Neuausrichtung und intensives Mietermanagement und anschließender Wertsteigerung durch Erhöhung der Vermietungsrate und des Mietniveaus. Weitere Informationen finden Sie unter: www.grandcityproperties.com.

Grand City Properties ist eine nach luxemburgischem Recht eingetragene Aktiengesellschaft (société anonyme) mit Geschäftssitz in 1, Avenue du Bois, L-1251 Luxemburg, registriert im Handels- und Gesellschaftsregister Luxemburg (Registre de Commerce et des Sociétés Luxembourg) unter der Nummer B 165 560. Die Aktien der Gesellschaft sind im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. (17.08.2020/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
20,70 € 20,80 € -0,10 € -0,48% 19.01./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0775917882 A1JXCV 24,00 € 13,82 €