Erweiterte Funktionen

FCR Immobilien konkretisiert Prognose fürs Geschäftsjahr 2018 - Anleihenews


15.11.18 10:15
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Vorstand der FCR Immobilien AG konkretisiert aufgrund der aktuellen Geschäftsentwicklung seine Prognose für das Geschäftsjahr 2018, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Auf Basis der getätigten Verkäufe und der gestiegenen Mieteinnahmen wird nunmehr von einer Umsatzsteigerung um 104 Prozent auf rd. 33,5 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2018 ausgegangen, nach 16,4 Mio. Euro im Vorjahr. Für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) liegt die Prognose bei rd. 9,9 Mio. Euro (Vorjahr 4,9 Mio. Euro), dies entspricht einer Erhöhung von 102 Prozent. Das Vorsteuerergebnis (EBT) soll sich um 223 Prozent von 1,3 Mio. Euro auf rd. 4,2 Mio. Euro erhöhen. Die bisherige Prognose ist von einer Fortsetzung der erfolgreichen Entwicklung der vergangenen Jahre mit einem erneut deutlich positiven Ergebnis und einem weiteren Umsatzanstieg für 2018 ausgegangen.

Die FCR Immobilien AG wächst weiter dynamisch. Im laufenden Jahr wurde der Immobilienbestand auf 44 Objekte ausgebaut, die eine vermietbare Gesamtfläche von rd. 200.000 m² aufweisen. Die jährlichen Mieteinnahmen stiegen dabei zuletzt auf über 13 Mio. Euro.

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: "Ich bin mit dem Geschäftsverlauf 2018 sehr zufrieden. Wir befinden uns weiter auf einem sehr dynamischen und profitablen Wachstumskurs." (15.11.2018/alc/n/a)