Energiekontor und Senvion vereinbaren gemeinsame Realisierung mehrerer Windparks - Anleihenews


14.09.18 13:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Energiekontor AG (ISIN DE0005313506/ WKN 531350) hat gestern mit dem Anlagenhersteller Senvion Verträge zur Lieferung von Anlagen für mehrere Windparks in Deutschland unterzeichnet, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der Pressemeldung:

Auch ein englischer Windpark wird mit Senvion-Anlagen ausgestattet. Die ersten Windparks sollen 2019 in Betrieb genommen werden. Nach dem Vertragsabschluss am Mittwoch dieser Woche ist dies für Energiekontor bereits die zweite Vereinbarung über eine Paketlieferung von Windkraftanlagen.

"Es freut uns, dass wir mit unserem breiten Produktportfolio den Ansprüchen der Projekte von Energiekontor passgenau entsprechen können", sagt Knud Rissel, Managing Director Europe, Senvion. "Energiekontor ist für Senvion einer der wichtigsten Kunden im deutschen Markt und international. Insofern stellt diese Vereinbarung für uns ein weiteres erfreuliches Beispiel einer erfolgreichen Partnerschaft dar."

Günter Eschen, Vorstand der Energiekontor AG kommentiert: "Neben einer guten Wirtschaftlichkeit unserer Projekte legen wir großen Wert auf Qualität und die Verlässlichkeit unserer Partner. Daher freuen wir uns, dass wir mit Senvion einen weiteren renommierten Anlagenhersteller davon überzeugen konnten, gemeinsam mit Energiekontor Windenergieprojekte in all unseren Schwerpunktregionen umzusetzen. Da wir mit Senvion in der Vergangenheit bereits zahlreiche Projekte erfolgreich realisiert haben, beruht diese Vereinbarung auf einer soliden Vertrauensbasis. Wir sind davon überzeugt, auch im Ausschreibungsverfahren gemeinsam erfolgreich zu sein. Darüber hinaus gewinnen Verhandlungen über PPAs auch in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Energiekontor hat sich zum Ziel gesetzt, Strom aus Wind- und Solarenergie wirtschaftlicher zu machen als Strom aus fossilen und nuklearen Energieträgern. Das ist unser Beitrag zu unserer Vision: 100% erneuerbare Energie."

Und sein Vorstandskollege Torben Möller ergänzt: "Zur Absicherung unserer Projektpipeline sind ähnliche Verträge über eine Paketvergabe auch mit anderen Turbinenherstellern geplant. Die Energiekontor AG setzt damit ein deutliches Zeichen für die schrittweise Umsetzung der geplanten Projekte in den kommenden Jahren."

Über die Energiekontor AG:

Eine solide Geschäftspolitik und viel Erfahrung in Sachen Windkraft: Dafür steht Energiekontor seit über 25 Jahren. 1990 in Bremerhaven gegründet, zählt das Unternehmen zu den Pionieren der Branche und ist heute einer der führenden deutschen Projektentwickler. Das Kerngeschäft erstreckt sich von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung von Windparks im In- und Ausland und wurde 2010 um den Bereich Solarenergie erweitert. Darüber hinaus betreibt Energiekontor 34 Windparks und einen Solarpark mit einer Nennleistung von knapp 270 Megawatt im eigenen Bestand. Auch wirtschaftlich möchte die Energiekontor AG eine Pionierrolle einnehmen und in allen Zielmärkten schnellstmöglich die ersten Wind- und Solarparks unabhängig von staatlichen Förderungen zu Marktpreisen realisieren.

Neben dem Firmensitz in Bremen unterhält Energiekontor Büros in Bremerhaven, Hagen im Bremischen, Aachen, Dortmund Bernau bei Berlin und Potsdam. Außerdem ist das Unternehmen mit Niederlassungen in England (Leeds), Schottland (Glasgow), Portugal (Lissabon), den Niederlanden (Nijmegen), den USA (Austin/Texas und Rapid City/South Dakota) und Frankreich (Toulouse) vertreten. Die Gründung eines weiteren Büros in Frankreich befindet sich zurzeit in Vorbereitung.

Die stolze Bilanz seit Firmengründung: 118 realisierte Windparks mit einer Gesamtleistung von rund 940 Megawatt sowie drei Solarparks mit insgesamt rund 30 Megawatt. Das entspricht einem Investitionsvolumen von mehr als EUR 1,6 Mrd.

Das Unternehmen ging am 25. Mai 2000 an die Börse. Die Aktie der Energiekontor AG ist im General Standard der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet und kann an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt werden.

Über Senvion:

Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore-und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort -mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,33 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden hauptsächlich in den Senvion TechCentern in Osterrönfeld und Bangalore konstruiert und in den deutschen und portugiesischen Werken in Bremerhaven, Vagos und Oliveira de Frades sowie in Zory-Warszowice, Polen und Baramati, Indien gefertigt.

Mit rund 4.000 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 7.900 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien, Chile oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert. (14.09.2018/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
13,00 € 13,50 € -0,50 € -3,70% 16.11./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005313506 531350 15,60 € 12,15 €