Erweiterte Funktionen

EZB lässt Geldpolitik unverändert


21.01.21 14:00
XTB

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die EZB hat ihren Leitzins wie allgemein erwartet unverändert gelassen und eine abwartende Haltung eingenommen, nachdem sie im vergangenen Monat beschlossen hatte, ihr Pandemie-Notfallprogramm um 500 Mrd. Euro zu erweitern und bis mindestens Ende März 2022 zu verlängern, so die Experten von XTB.

Die politischen Entscheidungsträger würden die derzeitigen Leitzinsen auf dem aktuellen oder einem niedrigeren Niveau belassen, bis sich die Inflationsaussichten robust auf ein Niveau annähern würden, das nahe genug an, aber unter 2% liege. Das Pandemie-Notkaufprogramm (PEPP) werde mit einem Gesamtvolumen von 1.850 Mrd. Euro fortgesetzt und die Käufe würden durchgeführt, um günstige Finanzierungsbedingungen über den Zeitraum der Pandemie zu erhalten. Die EZB werde alle ihre Instrumente gegebenenfalls anpassen, um sicherzustellen, dass sich die Inflation nachhaltig auf ihr Ziel zubewege. Die Investoren würden sich nun auf die Kommentare von EZB-Präsidentin Lagarde auf der Pressekonferenz bezüglich des kurzfristigen Ausblicks und der Risiken im Zusammenhang mit dem Basisszenario konzentrieren. (21.01.2021/alc/a/a)