Erweiterte Funktionen

Dovishes FOMC, anhaltender Handelsstreit und Brexit lassen Renditen auf Talfahrt gehen


25.03.19 14:15
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Die Renditen der Benchmarkanleihen sind in der vergangenen Woche nochmals deutlich zurückgegangen: Die Verzinsung zehnjähriger deutscher Bunds fiel bis unter Null Prozent, die Rendite amerikanischer Treasuries mit gleicher Laufzeit gab deutlich nach auf unter 2,45%, so die Analysten der NORD LB.

Der transatlantische Renditespread zehnjähriger Benchmarkanleihen liege entsprechend bei mittlerweile knapp 245 Basispunkten. Die Zinskurve (10J minus 2J) in den USA differiere um etwa 17 Basispunkte, so dass eine Inversion weiterhin in Blickweite liege. Bei den europäischen Benchmarkanleihen habe sich der Laufzeitenspread auf knapp 55 Basispunkten eingeengt. Weiterhin würden die Verunsicherungen durch einige politische Themen ganz oben auf der Agenda für die Rentenmarktteilnehmer bleiben: Dazu würden die länger als erwartet anhaltenden Diskussionen im Handelsstreit zwischen den USA und China sowie das Brexit-Chaos gehören. So werde auf die erneute Abstimmung zum UK-EU-Deal im britischen Parlament - vermutlich am Dienstag - zu achten sein. Sollte der Plan angenommen werden - was wohl eher unwahrscheinlich sei - könnte ein geordneter Ausstieg bis zum 22. Mai erfolgen. Ansonsten bleibe diese Unsicherheit bis zum 12. April - bis zu diesem Termin müsste dann eine anders geartete Lösung gefunden werden, sonst käme es zu einem harten Brexit. Mittlerweile habe sich die Stimmung in der Wirtschaft schon merklich eingetrübt, was auch an dem Rückgang der Renditen abzulesen sei. Sobald die Themen harter Brexit und Handelskonflikt zwischen den USA und China aber vom Tisch seien, sollten die Chancen steigen, dass die Ängste schwinden würden, das Sentiment sich verbessere und die Renditen auch wieder ansteigen würden. Datentechnisch stünden - nach dem heutigen unerwartet soliden ifo-Geschäftsklimaindex - keine ganz so wichtigen Bekanntgaben auf der Agenda. (25.03.2019/alc/a/a)