Deutsche Wohnen verkauft 2.175 Einheiten in Berlin - Anleihenews


13.12.19 10:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Deutsche Wohnen (ISIN DE000A0HN5C6/ WKN A0HN5C) hat eine Vereinbarung mit dem landeseigenen Wohnungsbauunternehmen degewo über den Verkauf eines Portfolios mit 2.175 Wohn- und Gewerbeeinheiten in Berlin geschlossen, so die Deutsche Wohnen SE in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Bei dem Bestand handelt es sich zu 79% um geförderten Wohnraum aus den Baujahren 1975 bis 1993. Der durchschnittliche Verkaufspreis pro m² beträgt EUR 2.276, bei einer Mietfläche von 157.236 Quadratmetern. Die im Durchschnitt erzielte Miete liegt im Verkaufsportfolio bei EUR 6,68 pro m².

Durch den Verkauf untermauert die Deutsche Wohnen ihre Strategie, durch Veräußerung ausgewählter Bestände und zugleich selektiver Zukäufe die Portfolio-Struktur nachhaltig zu verbessern.

Der Vollzug der Transaktion unterliegt den üblichen Voraussetzungen, insbesondere der kartellrechtlichen Freigabe und wird zum Ende des Jahres 2020 erwartet.

Die Deutsche Wohnen

Die Deutsche Wohnen ist eine der führenden börsennotierten Immobiliengesellschaften in Deutschland und Europa, deren operativer Fokus auf der Bewirtschaftung und Entwicklung ihres Portfolios, mit dem Schwerpunkt auf Wohnimmobilien, liegt. Der Bestand umfasste zum
30. September 2019 insgesamt 169.524 Einheiten, davon 166.717 Wohneinheiten und 2.807 Gewerbeeinheiten. Die Deutsche Wohnen ist im MDAX der Deutschen Börse gelistet und wird zudem in den wesentlichen Indizes EPRA/NAREIT, STOXX Europe 600 und GPR 250 geführt.

Kontakt:

Telefon +49 (0)30 897 86-5413
Telefax +49 (0)30 897 86-5419
ir@deutsche-wohnen.com (13.12.2019/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
40,82 € 40,56 € 0,26 € +0,64% 03.07./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0HN5C6 A0HN5C 43,88 € 27,66 €