Deutsche Anleihen leicht nachgegeben


30.08.18 09:15
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Deutsche Anleihen haben zur Wochenmitte leicht nachgegeben und damit die Tendenz der letzten Tage fortgesetzt, so die Analysten der Nord LB.

Bei impulsarmen Handel sei der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) auf 162,18 (162,52) Zähler gesunken. Die zehnjährige Anleihe habe mit 0,41% (0,38%) rentiert. Nach Aussagen von dem für die Brexit-Thematik zuständigen EU-Chefunterhändler Barnier sei die Furcht vor einem harten Brexit etwas gesunken, was die Risikofreude der Anleger gesteigert habe. Italienische Anleihen hätten von einem Bericht der Zeitung "La Stampa" profitiert. Diese habe gemeldet, die italienische Regierung erwäge, die EZB um eine Fortführung des Anleihekaufprogramms zu bitten. Die italienische Regierung habe den Bericht zurückgewiesen.

So gemischt wie die Konjunkturdaten hätten sich auch US-Anleihen präsentiert. Während kürzere Laufzeiten leicht nachgegeben hätten, sei es für den Longbond nach oben gegangen. Zehnjährige Treasuries hätten nahezu unverändert bei 2,88% notiert. (30.08.2018/alc/a/a)